Energie-Kennzeichnung für Autoreifen bringt deutliche Kraftstoffersparnis

Derzeit jede 5. Tankfüllung allein für den Rollwiderstand des Reifens

Linz (OTS) - Da Energieeffizienz bei Kaufentscheidungen für Konsumenten immer wichtiger wird, kommt jetzt die nächste Energiekennzeichnung für ein Produkt - diesmal für Reifen. Der O.Ö. Energiesparverband informiert über die neue Kennzeichnung, die naturgemäß nicht alle Eigenschaften eines Reifens beschreiben kann, die aber eine plakative Entscheidungshilfe betreffend Energieverbrauch ist.

Energie-Kennzeichnung wird Pflicht und überprüft

Ab dem 1. November werden Reifen in eine sogenannte "Kraftstoff-Effizienzklasse" und "Nasshaftungs-Klasse" eingeteilt. Die Skala reicht von "A" bis "G". Zudem müssen die Rollgeräusche (in Dezibel) angegeben werden. Die Kennzeichnung hat in ganz Europa anhand eines genau festgelegten "Etiketts" zu erfolgen. Die Mitgliedstaaten überprüfen die Konformität der angegebenen Kraftstoffeffizienzklassen und Nasshaftungsklassen. Die Reifen müssen in den Verkaufsstellen so positioniert werden, daß der Endnutzer die Kennzeichnung deutlich wahrnehmen kann.

Rollwiderstand und Verbrauch werden angezeigt

Am auffälligsten ist die Farbskala zur Bewertung des Rollwiderstands, der den Benzinverbrauch von Autos beeinflusst. Derzeit werden 20% des Treibstoffverbrauchs allein zur Überwindung des Rollwiderstands der Reifen verbraucht! Am Pickerl reichen die Klassen von der grün markierten Stufe A für besonders gut hin zur schlechtesten Klasse G in Rot. "Zwischen den Kategorien A und G liegen 7,5 Prozent Kraftstoffersparnis" sagt Gerhard Dell, Geschäftsführer des O.Ö. Energiesparverbandes.

Auch Bremseigenschaften und Geräusch bewertet

Rechts oben auf dem Label werden mit Buchstaben von A (sehr gut) bis G (sehr schlecht) die Bremseigenschaften auf nasser Fahrbahn beurteilt. Mit Reifen der Klasse A verkürzt sich der Bremsweg eines Pkws von Tempo 80 bei Nässe im Vergleich zu Reifen der Kategorie F um bis zu 18 Meter. Am unteren Rand des Labels findet sich ein Hinweis auf die Geräuschentwicklung beim Abrollen. Entscheidend ist dabei die Anzahl der fett dargestellten Schallwellensymbole. Reifen mit einer schwarzen Welle reduzieren das Abrollgeräusch um 20 % im Vergleich zu Reifen mit drei schwarzen Wellen.

Beim Verbrauch ist der Fahrer gefordert

Reifen mit optimiertem Rollwiderstand bringen nichts, wenn Autofahrer einen Bleifuß haben. "Starkes Beschleunigen und schnelles Fahren machen den Spritspareffekt von guten Reifen oft zunichte", gibt Dell zu bedenken. Außerdem müsse der Luftdruck stimmen, damit Kraftstoff gespart wird.

Rückfragen & Kontakt:

O.Ö. Energiesparverband
Mag. Christine Öhlinger
christine.oehlinger@esv.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ESV0001