Startschuss für den KFV-Forschungspreis 2013!

Innovativer Forschergeist in Sachen Sicherheit gesucht

Wien (OTS) - Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) ruft WissenschaftlerInnen, JungforscherInnen und StudentInnen auf, neue Impulse für mehr Sicherheit zu liefern und ihre Arbeiten und Ideen zu innovativen Sicherheitskonzepten einzureichen. Dem Gewinner oder der Gewinnerin winken EUR 10.000,-- und eine mögliche Realisierung des Projekts. Gemeinsames Ziel: Mehr Sicherheit für alle.

Forschergeist und Kreativität mit voller Kraft voraus: Premiere für den KFV-Forschungspreis 2013! Das KFV schreibt erstmalig die mit EUR 10.000,-- dotierte Auszeichnung für innovative Ideen und Strategien in Sachen Verkehrssicherheit und Kriminalitätsprävention aus.

KFV-Direktor Dr. Othmar Thann: "Der KFV-Forschungspreis wurde ins Leben gerufen, um zur Entwicklung neuer Methoden in der Gestaltung sicherer Lebenswelten zu motivieren. So manche brillante Idee wartet bereits in der Schreibtischlade darauf, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken. Wir bieten diesen wertvollen wissenschaftlichen Impulsen die Chance auf praktische Umsetzung und erwarten uns von diesem Wettbewerb revolutionäre Strategien und Synergien für mehr Sicherheit!"

Die Ausschreibung

Für den KFV-Forschungspreis können folgende schriftliche Arbeiten eingereicht werden:

  • Diplom-/Master-Arbeiten, anerkannt bzw. betreut von einer österreichischen Universität oder Fachhochschule
  • Dissertationen, anerkannt bzw. betreut von einer österreichischen Universität
  • Forschungsarbeiten für wissenschaftliche Institutionen
  • Visionäre Abhandlungen von Zukunftsthemen

Laufende Projekte mit bereits vorhandenen relevanten Ergebnissen sind ebenfalls zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.

Zwei Themenbereiche stehen zur Auswahl:

  • Unfallprävention im Bereich Verkehrssicherheit
  • Präventionsstrategien und Maßnahmen zur Reduktion gerichtlich strafbarer Handlungen, insbesondere Eigentumsdelikte und Delikte gegen Leib und Leben

Die Einreichung

Die wissenschaftlichen Arbeiten können im Zeitraum 1. November 2012 bis 31. Jänner 2013 über das Onlineportal unter www.kfv.at/forschungspreis eingereicht werden, dort finden Sie auch nähere Informationen zu Einreichung und genauem Ablauf.

Die Jury

Die Bewertung der eingereichten wissenschaftlichen Arbeiten erfolgt durch eine unabhängige, international besetzte Fach-Jury.

Die Auszeichnung

Die beste Arbeit wird mit dem Hauptpreis in Höhe von EUR 10.000,-- und der Möglichkeit der praktischen Umsetzung ausgezeichnet. Weitere Arbeiten mit außergewöhnlichen Aspekten können mit ideellen Anerkennungspreisen prämiert werden. Die Verleihung des KFV-Forschungspreises findet im Juni 2013 in festlichem Rahmen in Wien statt.

Rückfragen & Kontakt:

KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit),
Frau Mag. Daniela Pedross,
Tel.: 05 77 077-1909,
E-Mail: forschungspreis@kfv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KVS0001