FPÖ-Neubauer: FPÖ nimmt Gutachten nicht zur Kenntnis, in dem Pensionsanpassung 2013 schon mit 1,8 % angeführt wird

Wien (OTS) - In der heutigen Sitzung der Kommission zur langfristigen Pensionssicherung hat der Vertreter der FPÖ das Gutachten nicht zur Kenntnis genommen, in dem die Pensionsanpassung für das Jahr 2013 auf Grund des berechneten Richtwertes mit 1,8 % angeführt wird. Dieser Richtwert ergibt sich aus der Teuerung des letzten Jahres von 2,8 % abzüglich einem Prozentpunkt, wie im Konsolidierungspaket 2012 beschlossen wurde.

Der Seniorensprecher der FPÖ NAbg. Werner Neubauer begründet das Stimmverhalten der freiheitlichen Fraktion damit, dass schon die Anpassung in Höhe des Verbraucherpreisindex einen realen Einkommens-und Kaufkraftverlust bedeuten würde. Dass aber die Pensionisten nun nicht einmal mehr die Teuerung abgegolten bekommen, ist schlicht inakzeptabel! Die Menschen sehen sich mit ständig steigenden Preisen für Lebensmittel, Mieten und Energie konfrontiert und können sich teilweise schon jetzt das Heizen nicht mehr leisten. Ich fordere deshalb den Preisindex für Pensionistenhaushalte, der die tatsächlichen Bedürfnisse der älteren Generation berücksichtigt, als Minimalforderung sowie eine ausreichende Einmalzahlung für Mindestpensionisten", so Neubauer.

"1.786 Briefe und e-Mails, die ich von verzweifelten Senioren erhalten habe, strafen Finanzministerin Fekter Lügen, die behauptet, dass es keine Proteste gegen die Sparmaßnahmen der Regierung gab. Frau Ministerin, wie erklären Sie diesen Menschen, dass sich immer wieder Milliarden für Rettungsschirme, die Förderung von dubiosen Vereinen oder die "Belohnung" jener, die noch nie eine Leistung erbracht haben, finden, aber bei der Generation, die schon längst ihren Beitrag geleistet hat, derart unsozial der Sparstift angesetzt wird? Sie werden es ihnen nicht erklären können und dafür werden Sie am Wahltag die Zeche zu zahlen haben", so Neubauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006