Staatspreise "Vorbildliche Verpackung 2012" verliehen

Wirtschaftsministerium und Lebensministerium zeichnen innovative Weiterentwicklungen von Konsum- und Transportverpackungen aus

Wien (OTS/BMWFJ) - Am Mittwochabend wurden die Staatspreise für "Vorbildliche Verpackung 2012" verliehen. In der Kategorie Konsumverpackungen wurde die Vetropack Austria für eine neue Leichtglas-Weinflaschen-Serie ausgezeichnet, in der Kategorie Transportverpackungen die Dinkhauser Kartonagen für die ColomPac-Returnbox. Mit dem Sonderpreis der Altstoff Recycling Austria (ARA) wurde die von der Tubex-Tubenfabrik Wolfsberg entwickelte "Restentleerbare Aluminiumtube - Turbo Tube" prämiert. Der Sonderpreis der Jury für Etiketten ging an Marzek Etiketten für ihre "Madeira Collection".

"Die österreichische Verpackungswirtschaft unternimmt große Anstrengungen in Richtung Wiederverwertbarkeit, Rohstoff- und Energieeffizienz. Im Sinne eines ganzheitlichen Ökodesigns verbinden die Preisträgerprodukte in vorbildlicher Weise den reinen Nutzzweck mit einem wirtschaftlichen und ökologischen Mehrwert", betonten Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Umweltminister Nikolaus Berlakovich anlässlich der Auszeichnung.

Der Staatspreis würdigt die steigende Bedeutung ganzheitlicher Lösungen im Verpackungsbereich und zeichnet vorbildliche Entwicklungen aus, die neben den funktionalen Anforderungen auch Nachhaltigkeitsaspekten gerecht werden. Weiters sollen Image und internationale Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Verpackungsindustrie gestärkt werden. Beurteilungskriterien sind technische Aspekte wie Ausführung, Konstruktion und Transportsicherheit, wirtschaftliche Aspekte wie Materialwahl und Rationalisierung des Abpackvorgangs sowie Umweltaspekte wie Rohstoff-und Energieeinsparung und Wiederverwertbarkeit. Auch Design, Grafik und Handhabung fließen in die Beurteilung ein.

Der Staatspreis "Vorbildliche Verpackung" wurde heuer zum 55. Mal vergeben. Seit 2001 fungiert das Umweltministerium als Kooperationspartner des Wirtschaftsministeriums. Die Organisation liegt seit Beginn beim Österreichischen Institut für Verpackungswesen.

Jurybegründungen im Detail

An der Leichtglas-Weinflaschen-Serie gefielen vor allem die enorme Gewichtsreduktion und der verminderte CO2-Ausstoß sowie der Altglasanteil von 70 Prozent. "Mit diesem Produkt ist es gelungen, durch wissenschaftliche Methoden eine revolutionäre Verpackungslösung mit besonders hohem Innovationsgrad für das Material Glas zu entwickeln, die Leichtigkeit mit hoher Druckresistenz und Bruchsicherheit verbindet", heißt es in der Jurybegründung.

Bei der ColomPac-Returnbox wird die einteilige Wellpappekonstruktion als ein absolutes Novum am Markt gewürdigt. Der Jury gefiel "diese ressourcenschonende Idee, die durch ihre einfache Handhabbarkeit besticht und die gerade für die Ansprüche im Versandhandel eine zeitgemäße und in hohem Maße innovative Lösung bietet, mit der nicht nur Zeit, sondern auch Material eingespart wird".

Der Sonderpreis der Jury für Etiketten wird mit der "grafisch, ästhetisch schönen Gestaltung mit hohem Wiedererkennungswert und Sammelcharakter" begründet.

Beim Gewinner des ARA-Sonderpreises würdigte die Jury die "optimale Ressourcenschonung durch Restentleerbarkeit und die Verwendbarkeit für einen breiten Markt inklusive Medizinprodukte, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie.

Nominierungen in der Kategorie Konsumverpackungen

Neben den Staatspreisträgern wurde eine Reihe von hochwertigen Einreichungen als "Für den Staatspreis nominiert" ausgezeichnet:

- Restentleerbare Aluminiumtube - Turbo Tube: Tubex Tubenfabrik Wolfsberg GmbH / Werbegrafik: Creative Die Werbeagentur

- Eggbox: Werner Lampert Beratungsges.m.b.H. / Hersteller: eggbox GmbH / Verwender: Lieferanten für Hofer KG 7 Werbegrafik: Gull + Company GmbH

- Adventskalender: Offsetdruckerei Schwarzach Gesellschaft mbH / Verwender: Gaber Backwarenerzeugungs GmbH & Co KG / Werbegrafik:
werbeagentur irr

- Green Packaging bei Ja! Natürlich: Ja! Natürlich Naturprodukte Gesellschaft m.b.H / Hersteller: ProTech Biologische Produkte GmbH, Meier Verpackungen GmbH, Dinkhauser Kartonagen GmbH / Werbegrafik:
Atelier Freiraum

- Revolutionary Laminate Tube (R-Laminat-Tuben): Pirlo Tubes GmbH

Nominierungen in der Kategorie Transportverpackungen

- Magnum Optimum 1200 x 1000 mm: Schoeller Arca Systems GmbH / Verwender: Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG

- Tischdisplay: Smurfit Kappa Interwell GmbH & Co KG / Verwender: F. Url & Co Gmbh / Werbegrafik: Atelier RAOS Design GmbH

- 6er-Flaschenkarton mit integriertem Fachwerk: Rondo Ganahl Aktiengesellschaft / Verwender: Weingut Fred Loimer / Werbegrafik:
Müller Glas & Co

Ergänzende Informationen stehen auf der Website des Wirtschaftsministeriums (www.bmwfj.gv.at) in der Rubrik "Staatspreise" zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001