"Die große Chance": Die zehn Halbfinalisten der zweiten Live-Show im Überblick

Am 26. Oktober in ORF eins

Wien (OTS) - Zehn weitere Talente wollen das Ticket fürs Finale - am Freitag, dem 26. Oktober 2012, eröffnen Doris Golpashin und Andi Knoll um 20.15 Uhr in ORF eins die zweite "große Chance"-Live-Show. Und auch diesmal werden wieder zehn Talente ihr Bestes geben, um von Publikum und Jury ins Finale gewählt zu werden und dem Gewinn von 100.000 Euro einen entscheidenden Schritt näher zu kommen. Ob Chearleader, Sänger, Dog Dancer, Schuhplattler oder Jo-Jo-Künstler -das Publikum erwartet wieder ein spannender Mix unterschiedlichster Performances und Talente.

Diese zehn Talente gehen am Freitag, dem 26. Oktober, an den Start:

The Uptown Monotones: Drei-Mann-Band aus der Steiermark: Die Berufsmusiker Werner, Heli und Beatboxer Ivory wollen mit ihrer einzigartigen Drei-Mann Band überzeugen. Für Karina Sarkissova waren die Steirer bei der Castingshow "absolute Stimmungskanonen".

Alexandra Plank und Esprit: Dog Dance; Oberösterreich: Peter Rapp war vom tanzenden Border Collie fasziniert. Gemeinsam mit seiner Trainerin Alexandra Plank gehört "Esprit" seit zwei Jahren zu den Profis im Dog Dance. Zur Erklärung: Bei Dog Dance ist, im Gegensatz zum Trickdogging, füttern während des Showacts nicht erlaubt.

The KK: Synthiepop-Band aus dem Burgenland: Vor ihrem Castingshow-Auftritt verriet die Band: "Wir machen Synthiepop und sind sehr Keyboard-lastig. Mit unserer Performance wollen wir der Jury ein Lächeln auf die Lippen zaubern." Dass ihnen das mehr als gelungen ist, belegt der Aufstieg ins Halbfinale.

Die Anika Plattler sind eine zwölfköpfige Damen-Schuhplattlergruppe aus Purgstall/Erlauf in Niederösterreich. Zabine fand den Castingshow-Auftritt "einfach bärig", und Karina Sarkissova: "Das war ein wunderbarer Act, der auf jeden Fall in Erinnerung bleibt."

inmot!on: Jo-Jo-Show aus der Schweiz: "Bisher war der Jo-Jo-Effekt eher negativ besetzt - mit eurer Performance habt ihr jetzt etwas anderes bewiesen", meinte Jurorin Karina Sarkissova nach dem Castingshow-Auftritt des Jo-Jo-Duos aus Bern.

Die zwölfjährige Lara Szenczy aus Siegendorf im Burgenland beeindruckte mit ihrer souligen Stimme. Karina Sarkissova: "Für mich bist du ein Wunderkind!" Und Lara nach ihrem Auftritt: "Am Anfang war ich sehr aufgeregt, aber dann hat es mir einfach nur Spaß gemacht und ich wollte gar nicht mehr aufhören." Nun darf sie im Halbfinale weitersingen.

Mark Agpas, 32 Jahre: Sänger aus Wien - für Peter Rapp stand bei der Castingshow fest: "War toll! Geht unter die Haut!" Auch bei Karina Sarkissova sorgte Mark für Gänsehaut pur: "Das war die beste Entscheidung, hierher zu kommen."

TVP Show Stars: Cheerleading aus Niederösterreich - Peter Rapp war von der guten Stimmung der Mädchengruppe begeistert: "Ich finde es toll, wenn man 22 Gesichter sieht und keines, das nicht lächelt oder freundlich herunterschaut. So professionell und Fernsehunterhaltung vom Feinsten."

Marianne Schöftner, 47 Jahre: Die Sängerin aus Oberösterreich blickt bereits auf eine langjährige Karriere im Bereich Musical, Operette und Jazz zurück. Die Teilnahme bei "Die große Chance" sieht sie als Sprungbrett zurück auf die Bühne, hat sich die Oberösterreicherin doch vor vier Jahren nach der Geburt ihrer Tochter komplett vom Beruf zurückgezogen. Sie wurde vom Publikum via zweite Chance in "Chili" ins Halbfinale gewählt.

Austria Pur: Austropop aus Wien: Mit ihrem Austropopsong "Du, du, du, loss mei Tür von außen zua" begeisterten sie das TV-Publikum und lösten via zweite Chance in "Chili" das Ticket fürs Halbfinale

"Die große Chance" - das Voting

Noch am 26. Oktober sowie am 2. November stehen jeweils Freitag um 20.15 Uhr live in ORF eins Halbfinalshows auf dem Programm. Jeweils zehn der 30 noch im Bewerb befindlichen Kandidatinnen und Kandidaten rittern um drei Finalplätze, die in jeder der drei Halbfinalshows vergeben werden. Zwei Plätze vergibt das TV-Publikum mittels Televoting direkt. Für den dritten Finalplatz schlägt jedes Jurymitglied einen der zehn verbliebenen Talente vor - weiter kommt jener Act, der beim vorangegangenen Televoting die meisten Anrufe und SMS bekommen hat. Ihren Favoriten unter den zehn Acts wählen die Fernsehzuschauer mit der Telefonnummer 09010 5909 und angehängter Kandidatennummer von 01 bis 10. Es ist ebenfalls möglich, an dieselbe Nummer mit angehängter Kandidatennummer eine SMS zu schicken (50 Cent pro Anruf oder SMS).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012