ÖSTERREICH: Erstmals klare Mehrheit für Wehrpflicht

Gallup-Umfrage zeigt Erdrutsch bei Heeres-Volksbefragung: Schon 58 % für Beibehaltung der Wehrpflicht, nur noch 42 % für Berufsheer

Wien (OTS) - Sensationelle Entwicklung im Vorfeld der Heeres-Volksbefragung am 20. Jänner: Die neueste Gallup-Umfrage für die morgige Sonntagsausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH zeigt für die aktuelle Woche einen wahren Erdrutsch für die Wehrpflicht-Befürworter.

Lagen bisher die Anhänger eines Berufsheeres und die Befürworter der Wehrpflicht in allen Umfragen Kopf an Kopf, zeigt sich nun bei der neuen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH ein neuer, ganz klarer Trend:
Überraschend deutliche 58 % der Österreicher sind derzeit laut Gallup für die Beibehaltung der verpflichtenden Wehrpflicht und des Zivildienstes. Nur noch 42 % sprechen sich in der Gallup-Umfrage für das von Minister Darabos entwickelte Modell eines Berufsheeres und ein freiwilliges soziales Jahr aus. Besonders deutliche Mehrheiten für die Wehrpflicht gibt es bei den Pensionisten und in den westlichen Bundesländern.

Gleichauf liegen Befürworter und Gegner der Wehrpflicht nur noch bei den jungen Wählern unter 30 Jahren.

Die Gallup-Umfrage ist repräsentativ für ganz Österreich, wurde in der laufenden Woche (18./19.Oktober) mit 400 telefonischen Interviews durchgeführt. Das Vorsprung für die Wehrpflicht liegt erstmals außerhalb der statistischen Schwankungsbreite.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001