FP-Gudenus: Freiheitliche zeigen Brauner an

Untätigkeit bei Skylink-Prozess kostet Bürger voraussichtlich zwei Millionen Euro

Wien (OTS/fpd) - "Am Freitag habe ich eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft Wien geschickt", berichtet Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus. Diese bezieht sich auf die Berichterstattung der Kronen Zeitung vom 21. 9. 2012. Gudenus: "SPÖ-Vizebürgermeisterin Brauner hat es verabsäumt, sich als zuständige Stadträtin für Finanzen, Wirtschaftspolitik und Wiener Stadtwerke am Skylink-Prozess gegen mehrere Ex-Vorstände der Flughafen Wien AG zu beteiligen. Dadurch wurden die Wienerinnen und Wiener voraussichtlich um zwei Millionen Euro geschädigt und das ist strafrechtlich relevant." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Stefan Gotschacher
Tel.: 0664/52 66 199

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001