Nationalrat - Oberhauser: Zusätzliches Geld für Gesundheitsprävention

Ausbau des Kinderimpfprogrammes

Wien (OTS/SK) - "Wir sind im Gesundheitsbereich einen sehr guten Weg, zwischen Sparen, Konsolidieren und die Menschen gut zu behandeln, gegangen", betonte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser heute, Mittwoch, in der Debatte zum Bundesfinanzgesetz 2013. Auch in der Frage der Sanierung der Krankenkassen wurde viel Positives bewirkt. "Unter Schwarz-Blau wurde aus den Krankenkassen "kranke Kassen" gemacht. Durch den eingesetzten Kassensanierungsfonds sind wir aber wieder auf einem guten Weg zur Kassenentschuldung", betonte Öberhauser. ****

Auch wird 2013 zusätzliches Geld in die Prävention investiert. Für den Ausbau des Kinderimpfprogrammes werden vom Gesundheitsminister Alois Stöger auch 2013 4 Millionen Euro zusätzlich zu den bestehenden 10 Millionen Euro jährlich zur Verfügung gestellt. "Davon werden im Jahr 2013 circa 120.000 Kinder profitieren", betonte die Gesundheitssprecherin. (Schluss) mis

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0024