Nationalrat - Wurm: Geschlechtergerechtigkeit bei Steuerverteilung

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Frauensprecherin Gisela Wurm sprach sich heute, Mittwoch, für die stärkere Durchsetzung von "Gender Budgeting" aus. Diese Regelung ist seit 2009 in der österreichischen Verfassung verankert und fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern im Staatshaushalt. Wurm vermisste die Thematik der Frauenpolitik in der vorangegangenen Budgetrede der Finanzministerin. ****

"Gender Budgeting" steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen, trotzdem werden wir international oft als Vorbild genannt", sagte Wurm. Dennoch sieht die SPÖ-Frauensprecherin Nachholbedarf auf diesem Bereich. Vor allem für die Steuerverteilung wünscht sie sich mehr Geschlechtergerechtigkeit. Ebenfalls begrüßen würde Wurm entsprechende Maßnahmen bei der Kinderbetreuung. "Doch", so Wurm, "Frauenpolitik muss sich in allen Bereichen der Politik wiederfinden." (Schluss)kf/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0021