AK Wien Vollversammlung: Beschäftigungschancen für Junge und Ältere verbessern (4)

Wien (OTS/AK) - Auch auf dem Wiener Arbeitsmarkt steigt die Arbeitslosigkeit seit mehreren Monaten kontinuierlich an. Aktuell besonders betroffen sind dabei insbesondere ArbeitnehmerInnen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und/oder ältere ArbeitnehmerInnen - vor dem Hintergrund der anstehenden Reform der Invaliditätspension ist mit einer weiteren Verschärfung der Arbeitsmarkt-Probleme für diese ArbeitnehmerInnengruppe zu rechnen. Die Jugendarbeitslosigkeit und dabei insbesondere die der Gruppe der 15-19jährigen ArbeitnehmerInnen kann nur durch das hohe Engagement der Arbeitsmarktpolitik im Rahmen der Ausbildungsgarantie stabilisiert werden. Die überwiegend vom Arbeitsmarktservice (AMS) finanzierten überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen sind für mehrere tausend Jugendliche in diesem Alter die einzige Chance auf berufliche Erstausbildung und Einstieg in das Erwerbsleben. Das höchste Risiko, arbeitslos zu werden, und die geringste Chance auf stabile Beschäftigung und damit stabiles Einkommen haben in Wien die ArbeitnehmerInnen mit geringer formaler Qualifikation. Diese ArbeitnehmerInnengruppe ist auch am stärksten von der Gefahr dauerhafter Arbeitsmarktausgrenzung bedroht. Die Zufriedenheit der Arbeit Suchenden in Wien mit den Dienstleistungen des AMS Wien hat sich im letzten Jahr kontinuierlich und markant verschlechtert -dieser Trend muss umgekehrt werden. Die Vollversammlung der AK Wien spricht sich insbesonders für folgende strategische Schwerpunkte in der Wiener Arbeitsmarktpolitik aus:

+ Neuausrichtung der Qualifizierungsmaßnahmen des AMS Wien mit einem auch quantifizierten Ziel der Verringerung des Anteils von formal gering qualifizierten ArbeitnehmerInnen in Wien. Wichtige Elemente dieser Neuausrichtung sind eine raschere Anerkennung von im Ausland erworbenen formalen Berufsabschlüssen sowie die Validierung und Zertifizierung von informell bzw non-formal erworbenen berufsbezogenem Wissen und Können sowie die Ermöglichung modularer Weiterbildungsgänge auch über Phasen der Beschäftigung und Arbeitslosigkeit hinweg und die Verankerung von Lernerfolgen als Erfolgskriterium bei vom AMS geförderten Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen.

+ Verringerung der Integrationsprobleme in den Arbeitsmarkt für Jugendliche sowie gesundheitlich beeinträchtigte bzw ältere ArbeitnehmerInnen. Dafür ist eine Weiterentwicklung der überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen auch mit dem Ziel einer Verringerung des vorzeitigen Ausstieges von Jugendlichen insbesondere durch Verbreiterung des Ausbildungsangebotes in diesen Einrichtungen notwendig. Gesundheitlich beeinträchtigte Arbeit Suchenden, insbesondere diejenigen, denen ab 2014 der Zugang in eine Invaliditäts- und Berufsunfähigkeitspension nicht mehr möglich ist, müssen unabhängig von ihrem aktuellen Qualifikationsniveau den Zugang zu Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation und eine wirkungsvolle Unterstützung bei ihrer Reintegration in den Arbeitsmarkt erhalten. Das AMS Wien ist aufgerufen, die Koordination und Abstimmung mit der Wr. Gebietskrankenkasse, der Pensionsversicherungsanstalt und dem Projekt fit2work in Wien zu intensivieren und zu verbessern.

+ Verbesserung der rechtlichen Qualität der Bescheide in Angelegenheiten der Arbeitslosenversicherung und Verbesserung der Zufriedenheit der Arbeit Suchenden mit den Dienstleistungen des AMS Wien. Strategische Ansatzpunkte für eine Verbesserung der Zufriedenheit von Arbeit Suchenden mit dem AMS Wien bestehen einerseits in der Erarbeitung und Implementierung einer umfassenden Diversitätsstrategie im AMS Wien und andererseits in einer Individualisierung der Betreuungs- sowie der Aus- und Weiterbildungsangebote des AMS Wien und ihrer Ausrichtung an legitimen individuellen Wünschen und Bedürfnissen.

(Forts.)

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Thomas Angerer
Tel.: +43-1 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0006