GPA-djp Aichinger: JournalistInnen brauchen faire Arbeitsbedingungen

Öffentlicher Protest wird VÖZ hoffentlich zur Vernunft bringen

Wien (OTS/ÖGB) - "Immer mehr arbeitsrechtlich fragwürdige Beschäftigungsverhältnisse, vor allem im Onlinebereich, immer mehr Berichte über Arbeitsbedingungen jenseits aller arbeitsrechtlichen und kollektivvertraglichen Bestimmungen - die Beschäftigten bei den Zeitungsherausgebern haben gar keine andere Wahl, als vehement für faire Spielregeln und deren Einhaltungen einzutreten. Umso unverständlicher ist das Verhalten des Verbandes der Zeitungsherausgeber österreichs (VÖZ), der mitten in den Verhandlungen den Kollektivvertrag mit Jahresende gekündigt hat", erklärt der Vorsitzende des Zentralbetriebsrats in der Wiener Gebietskrankenkasse und des Wirtschaftsbereichs Sozialversicherungen in der GPA-djp, Michael Aichinger.++++
Diese Vorgangsweise unterminiere nicht nur den respektvollen Umgang der Sozialpartner miteinander, sie könne auch als demokratiepolitisch bedenklich eingestuft werden, so Aichinger weiter: "Wer JournalistInnen auszubremsen versucht, der beweist, dass ihm auch die Meinungsfreiheit nicht viel wert ist. JournalistInnen haben nicht nur einen Job, sondern eine sehr wesentliche demokratische Kontrollfunktion, die es mit vereinten Kräften zu bewahren gilt." In diesem Sinne setze er auf ein Einlenken der Arbeitgeber und unterstütze auch den öffentlichen Protest, zu dem die Journalistengewerkschaft in der GPA-djp für den kommenden Montag, ab 13.00 Uhr vor dem VÖZ in der Wiener Wipplingerstraße, aufgerufen hat, so Aichinger abschließend: "Ich hoffe sehr, dass ein lautstarkes Signal für faire Arbeitsbedingungen im Journalismus den VÖZ endlich zur Vernunft bringt."

Rückfragen & Kontakt:

Litsa Kalaitzis
Gewerkschaft der Privatangestellten,
Druck, Journalismus, Papier
Pressesprecherin
Alfred-Dallinger-Platz 1
1034 Wien
Tel.: 05 0301-21553
Mobil.: +43 676 817 111 553
Email: litsa.kalaitzis@gpa-djp.at
Internet: www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004