Berlakovich: EU-Richtlinie zu Biotreibstoffen darf kein Erdöl-Fördermodell werden

Klimaschutz muss Priorität haben

Wien (OTS) - "Die Neubewertung des Anteils von Biokraftstoffen am Fahrzeugsprit durch die EU-Kommission darf nicht dazu führen, dass Erdöl in ungerechtfertigter Weise bevorzugt wird", betont Umweltminister Nikolaus Berlakovich heute, Mittwoch, anlässlich der Vorstellung eines Richtlinienvorschlags der Europäischen Kommission zum Einsatz von Biokraftstoffen.
Ob die von der EU-Kommission vorgeschlagene Begrenzung des Biokraftstoffanteils im Verkehr auf fünf Prozent zu den erhofften Emissionseinsparungen führe, sei allerdings fraglich. "Wenn Biokraftstoffe undifferenziert abgewertet und gegenüber fossilen Energieträgern ungerecht beurteilt werden, sehe ich das EU-Ziel, bis zum Jahr 2020 einen Anteil von zehn Prozent erneuerbarer Energie im Verkehr zu erreichen, ernsthaft in Gefahr. Die EU-Kommission muss auch weiterhin zu ihren eigenen Klimazielen stehen und gegebenenfalls andere Vorschläge auf den Tisch legen", forderte Berlakovich. Berlakovich unterstützt nachdrücklich das Prinzip, dass der Einsatz von Biotreibstoff keine unerwünschten Umwelteffekte haben darf. "Für uns in Österreich ist es seit jeher selbstverständlich, dass der Anbau von Pflanzen zur Biotreibstoffproduktion nach Prinzipien der Nachhaltigkeit erfolgt. Oberster Grundsatz ist die gesicherte Versorgung mit Lebens- und Futtermitteln. Wir verwenden Rohstoffe, die nicht für die menschliche Ernährung geeignet sind. Ebenso klar ist auch, dass wir Biotreibstoffe - ob rein oder beigemischt -verwenden, weil sie nachgewiesenermaßen die Treibhausgasemissionen senken", so Berlakovich.

"Wir werden den Vorschlag der Kommission nun eingehend prüfen und werden dabei ein besonderes Augenmerk auf die vorgelegten Kriterien zur indirekten Änderung der Landnutzung legen", sagte Berlakovich.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002