Die 50. Viennale im ORF: Nacht des Avantgardefilms, "Kulturmontag"-Spezial mit Oscar-Preisträger Michael Caine u. v. m.

Viennale-Berichterstattung in allen ORF-Medien

Wien (OTS) - 50 Jahre Viennale - das wird ein Filmfest! Am 25. Oktober 2012 startet die Jubiläumsausgabe des Wiener Filmfestivals -und der ORF ist mit dabei, wenn die Bundeshauptstadt bis 7. November wieder Tummelplatz für internationale wie heimische Stars, Filmschaffende und Filmfans aus aller Welt wird. Der ORF macht die Viennale in all seinen Medien zum Thema.

ORF 2 mit zwei "Kulturmontag"-Ausgaben, Avantgardefilm-Nacht, "art.film"

So steht schon der kommende "Kulturmontag" - am 22. Oktober ab 23.10 Uhr - im Zeichen des Festivals - mit einem Auftaktbericht und einer anschließenden zweistündigen "Nacht der Avantgarde - Filme anders sehen" (um 0.00 Uhr, ORF 2), durch die der Oscar-nominierte Genrevertreter Virgil Widrich ("Copy Shop", "Fast Film") führt. Nicht nur Oscar-nominiert, sondern auch preisgekrönt ist Sir Michael Caine, der einer der Ehrengäste der diesjährigen Viennale ist sowie Gast bei ORF-Filmexperte Christian Konrad in einem "Kulturmontag"-Spezial am 29. Oktober (ab 22.30 Uhr, ORF 2). In der 30-minütigen Dokumentation mit dem Titel "50 Jahre Viennale" spricht Konrad aber auch mit Festivaldirektor Hans Hurch und Regisseur Werner Herzog, ehemaliger Viennale-Leiter, und gibt einen Rück- bzw. Ausblick auf die Höhepunkte von fünf Festivaljahrzehnten. Im Anschluss präsentiert der "art.film", um 23.45 Uhr in ORF 2, die für ihr Drehbuch Oscar-prämierte Literaturverfilmung "Gottes Werk und Teufels Beitrag" mit Michael Caine, der für seine Rolle des Doktor Wilbur einen Oscar als bester Nebendarsteller bekam. Dem britischen Charaktermimen ist übrigens ein Viennale-Tribute gewidmet.

ORF III mit "erLesen"-Spezial und von einem von Hans Hurch kuratierten neunteiligen Filmspecial

Ganz im Zeichen des größten Filmfestivals Österreichs steht auch ORF III Kultur und Information: Am Dienstag, dem 30. Oktober, lädt Heinz Sichrovsky in der Sendung "erLesen" zu einem Viennale-Spezial. Zu Gast sind der Direktor der Viennale, Hans Hurch, Schauspieler und Regisseur Peter Kern, dessen Dokumentarfilm "Diamantenfieber" bei der Viennale 2012 zu sehen sein wird, Jungschauspieler Johannes Nussbaum, der in diesem Film als jugendlicher Protagonist brilliert, sowie die Schriftstellerin Vea Kaiser. Am selben Abend startet ORF III - im Anschluss an das "Kulturmontag"-Dakapo vom Vortag, das Viennale-Film-Special: Vom 30. Oktober bis 9. November stehen werktäglich im späteren Hauptabend gegen 22.30 Uhr neun großartige Filme der vergangenen Viennale-Festivals, kuratiert und vorgestellt von Viennale-Direktor Hans Hurch. Unter anderem präsentiert er Valeska Grisebachs "Sehnsucht", Roberto Rossellinis "Indien, Mutter Erde" und Lars von Triers "Dancer in the Dark", der am 30. Oktober um 22.55 Uhr den Auftakt macht.

Landesstudio Wien

Auch das Landesstudio Wien befasst sich im Rahmen seiner aktuellen Berichterstattung mit dem Wiener Filmfestival und zeigt u. a. einen Bericht von der Eröffnung sowie von der Abschlussgala. Ab 19. Oktober gibt "Wien heute" auch "Viennale"-Tipps ab: Diesmal kommen die drei Filmtipps von zwei ehemaligen und dem aktuellen Festivalleiter(n):
Helmuth Dimko, Alexander Horwath und dem amtierenden Direktor Hans Hurch, die alle drei anlässlich des Jubiläums auch einen persönlichen Rückblick halten.

Viennale in FM4 und Ö1

FM4 wird als Medienpartner der Viennale ausführlich on air und online über das Filmfestival berichten. Außerdem gibt es auf fm4.ORF.at wieder das beliebte Viennale-Tagebuch, das Filmredakteurin Pia Reiser täglich mit umfassenden Infos über die Viennale-Highlights bestückt. Am Samstag, dem 3. November, trifft FM4 auch off air auf die Viennale - bei der Party im Festivalzentrum, mit einem DJ-Set der britischen Ausnahmekünstlerin Ebony Bones! Nach dem Set stehen der Schauspieler und Kabarettist Michael Ostrowski und FM4-Urgestein Mathias Zsutty an den Plattentellern: ab 22.00 Uhr im Viennale-Festivalzentrum (1010 Wien, Dominikanerbastei 11).

Auch Ö1 berichtet über die 50. Viennale aktuell in den "Journalen", im "Kulturjournal" sowie in der Filmsendung "Synchron".

ORF.at und ORF TELETEXT

Das aktuelle Geschehen beim Wiener Filmfestival kann auch auf ORF.at/viennale nachgelesen werden - dort präsentiert ORF.at neue Filmkritiken, Tipps, Hintergrundberichte und Interviews mit Viennale-Filmgästen. Auch der ORF TELETEXT berichtet aktuell und umfassend über die Jubiläumsausgabe des größten österreichischen Filmfestivals.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011