Sicher mit dem Hund in der dunklen Jahreszeit

Wie sie Unfälle vermeiden und sich und Ihr Tier schützen

Wien (OTS) - Die Verkehrsunfälle mit Hunden häufen sich mit Beginn der dunklen Jahreszeit, warnen die TIERFREUNDE ÖSTERREICH. Grund dafür ist die schlechte Sicht durch Nebel, Regen sowie die früher einsetzende Dunkelheit.

"Für Autofahrer sind Mensch und Tier in der Dunkelheit schwer zu erkennen. Hunde werden leicht übersehen", so Thomas Altenhofer von TIERFREUNDE ÖSTERREICH. Sich selbst und ihr Tier schützen Hundehalter in der dunklen Jahreszeit deshalb am besten mit reflektierenden Gegenständen, empfiehlt der Tierhalterclub TIEFREUNDE ÖSTERREICH. "Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit und helfen, Unfälle zu vermeiden", so Altenhofer.

Im Fachhandeln erhält man bereits für wenig Geld reflektierende Brustgeschirre, Leinen, Leuchtwesten sowie blinkende Bänder und Leuchtringe. Diese sollten frei und gut sichtbar getragen werden. Von reflektierenden Halsbändern wird abgeraten, da diese leicht vom Fell verdeckt werden.

Für Hundehalter empfehlen die TIERFREUNDE ÖSTERREICH reflektierende Westen oder leuchtende Bänder, die an der Kleidung befestigt werden.

Über die TIERFREUNDE ÖSTERREICH:

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Club für Haustierbesitzer. Fundierte Information und Beratung zu haustierspezifischen Themen sind Kernaufgaben der gemeinnützigen Organisation, die sich mit einem umfassenden Servicepaket sowie Initiativen um die Anliegen von Haustierbesitzern kümmert.

Rückfragen & Kontakt:

Tierfreunde Österreich
Dr. Erich Goschler (Mobil: 0680/5012337)
Mail: erich.goschler@tierfreunde.org
www.tierfreunde.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001