Med.Uni. Innsbruck fühlte ÖSV Stars auf den Zahn

Gutes Zeugnis für die Spitzensportler

Wien/Innsbruck (OTS) - Erkrankungen des Zahnes oder Fehlstellungen des Kiefers können sich auf die Gesundheit generell und in der Folge auf die Leistung eines Topsportlers auswirken. Die Athleten des ÖSV haben daher heuer zum dritten Mal einen Zahncheck an der Universitätszahnklinik in Innsbruck absolviert, um für die kommende Saison gerüstet zu sein. Colgate als Partner des ÖSV hat diesen Check möglich gemacht. Und so haben sich Topathleten aus allen Snowboard, Alpinen und Nordischen Sparten im wahrsten Sinne des Wortes auf den Zahn fühlen lassen. Univ. Prof. DDr. Ingrid Grunert, die Leiterin der Abteilung Zahnerhaltung und Zahnersatz Universitätsklinik Innsbruck stellt den Athleten ein gutes Zeugnis aus: "Auch in Bezug auf die Mundgesundheit sind die Sportler topfit".

In der Topliga entscheiden die kleinsten Details über Sieg oder Niederlage. Es geht um alles. Und es geht auch um Mundgesundheit. Studien belegen den Zusammenhang von Entzündungen im Mundraum und dem Risiko von schwerwiegenden Allgemeinerkrankungen, wie Diabetes, Herzinfarkt und Rheuma. "Entzündungen vom Mundraum ausgehend können negative Auswirkungen auf den gesamten Körper haben und ihn schwächen", unterstreichen die beiden Zahnmediziner Dr. Irene Heiss Kisielewsky und Dr. Nikolai Heiss von der Zahnklinik in Innsbruck.

Wer Spitzenleistung bringen will, muss von vornherein jedes Risiko ausschließen. Und das tun die ÖSV Sportler nun schon zum dritten Mal. Sie nahmen an der jährlichen Untersuchung an der Universitätszahnklinik in Innsbruck teil, die von Colgate initiiert wurde. Bewusstseinsbildung für Mundhygiene hat sich Colgate Österreich auf die Fahnen geheftet. "Wenn sich Spitzensportler dafür einsetzen und die Sinnhaftigkeit erkennen, ist der Schritt zum Hobbysportler und in die breite Bevölkerung nicht mehr weit" zeigt sich Colgate Chef Harald Keck optimistisch. Im Jubiläumsjahr -Colgate feierte heuer im September zehn Jahre Monat der Mundgesundheit - wurde das Team der ÖSV Probanden um einige Winterdisziplinen erweitert. So beteiligten sich an der Untersuchung Alpine, Nordische, Snowboarder und Skicrosser. Auch die Trainer Christian Galler und Stefan Cerwenka nahmen teil. ÖSV Sportdirektor Pum zur Colgate Initiative: "Für unsere Athleten ist der Zahncheck eine gute Möglichkeit sich ein Bild über die eigene Mundgesundheit zu machen. Die Sportler schätzen die persönliche Beratung und nehmen immer wieder wertvolle Tipps für die Pflege und Vorsorge mit".

Rückfragen & Kontakt:

Gerlinde Wiesner, die Kommunikationsberater
Gerlinde.wiesner@diekommunikationsberater.at
Mobil: +43 (0)664 14 08 197
www.diekommunikationsberater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DKB0001