Mit 'bridges to europe' Projekte zum Erfolg führen

bridges to europe als neue Anlaufstelle für Projekt- und Unternehmensförderungen auf nationaler und europäischer Ebene

Wien (OTS) - Innovative Ideen sind die Basis für erfolgreiche Projektvorhaben, doch Know-how über Fördermöglichkeiten ist ebenso notwendig. Projekterfahrene Unternehmen haben sich zu der Plattform bridges to europe zusammengeschlossen und bieten Unterstützung bei der Suche nach der geeigneten Förderung, der Antragstellung und der Umsetzung von nationalen und grenzüberschreitenden Projekten.

Gute Ideen werden gefördert

Für grenzüberschreitende Projekte bietet die EU zahlreiche Förderprogramme, doch eine Orientierung in dem EU-Förderdschungel fällt oft schwer und ist zeitaufwendig. bridges to europe bietet individuelle vor-Ort-Beratung über die geeignete Förderschiene und den gesamten Prozess eines Projekts. "Wir haben bereits über 70 transnationale Projekte durchgeführt und damit Know-how gebündelt, mit dem wir jetzt anderen Unternehmen und Organisationen vor, während und nach dem Projekt Unterstützung bieten können", so Mag. Holger Bienzle, Leitung bridges to europe.

Von der Idee zum Projektantrag

Innovative Ideen sind der Startpunkt jedes Projekts. Doch bis zum erfolgreichen Projektantrag ist es ein weiter und komplexer Weg. "Ein Antrag muss eine ganze Reihe von Antragsrichtlinien und Zeitvorgaben erfüllen und dabei auch inhaltlich professionell präsentiert werden. Wir unterstützen Unternehmen bei diesen Formalitäten, sodass sie sich ganz auf den Inhalt des Projekts konzentrieren können", so Bienzle. An Bord eines EU-geförderten Projekts braucht es kompetente Projektpartner. bridges to europe verfügt über ein Netzwerk von über 350 erprobten Projektpartnern, die abgestimmt auf das jeweilige Projektvorhaben vermittelt werden können, um die Erfolgschancen des Projekts zu steigern.

EU-Projektsupport für gezielten Projekterfolg

Ist die Förderung und das Projekt bewilligt, geht es an die inhaltliche Umsetzung. Die Spielregeln von EU-Projekten stellen den Projektträger vor hohe qualitative und administrative Anforderungen sowie interkulturelle Herausforderungen. bridges to europe bietet Unterstützung in erfolgskritischen Aspekten wie Projektmanagement, Evaluation oder Verbreitung und Nutzung von Projektergebnissen, um sich auf die inhaltlichen Kernaufgaben des Projekts zu konzentrieren.

Wenn's mal brennt - Projektambulanz

Trotz exzellenter Projektplanung können während der gesamten Projektlaufzeit Projektkrisen auftreten. Um einer Krise rechtzeitig und nachhaltig zu begegnen, ist eine strukturierte und ganzheitliche Problemlösung gefragt. bridges to europe legt in Projektkrisen den Fokus nicht nur auf Strukturen und Prozesse, sondern auch auf die beteiligten Personen und zwischenmenschliche Beziehungen.

Nationale Unternehmensförderung

Die Optimierung innerbetrieblicher Abläufe, der Schritt in den globalen Markt, die Einführung umweltfreundlicher Verfahren - für viele innovative Vorhaben gibt es neben EU-Prorgammen auch nationale Förderungen. Die One-Stop-Förderberatung von bridges to europe informiert auch über nationale Unternehmensförderungen und unterstützt bei der Antragstellung und Förderabwicklung.

Es beratet Sie gerne:
Mag. Holger Bienzle
h.bienzle@dieberater.com
Tel.: 01 / 532 45 45 - 1162
www.bridgestoeurope.com

Über bridges to europe

Die Plattform bridges to europe unterstützt Unternehmen, NGOs und öffentliche Körperschaften bei der Durchführung von nationalen und grenzüberschreitenden Projekten, um neue Impulse für Lebenslanges Lernen zu schaffen. In bridges to europe fließt das langjährige Know-how aus insgesamt acht Unternehmen in Österreich, der Slowakei, Ungarn, Slowenien und Bulgarien ein. In Österreich sind die Berater(R), ein marktführendes Aus- und Weiterbildungsinstitut sowie CATRO Personal- und Mediaberatung GmbH Teil von bridges to europe.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jennifer Ziegler
Tel: +43 1 532 45 45-1123
E-Mail: j.ziegler@dieberater.com
www.bridgestoeurope.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BER0001