Kraft: ArbeitnehmerInnen haben kein Interesse an weiterer Flexibilisierung der Arbeitszeit

Arbeitszufriedenheit beeinflusst Arbeitsleistung

St. Pölten, (OTS/SPI) - Fixe Arbeitszeit und Vollbeschäftigung sorgen für Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Das ist die wesentliche Erkenntnis des aktuellen von der Arbeiterkammer NÖ erhobenen Arbeitsklima-Index für Niederösterreich. "Fixe Arbeitszeiten machen die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher am zufriedensten. 85 Prozent sind damit sehr zufrieden oder zufrieden. Eine geregelte, planbare Arbeitszeit steht bei den Beschäftigten also hoch im Rang und beeinflusst dadurch auch positiv ihre Arbeitsleistung. Diese Botschaft sollten sich all jene zu Herzen nehmen, die dem Ausbau unregelmäßiger Arbeitszeitmodelle das Wort reden", stellt SPNÖ-Bereichssprecher für Arbeitnehmerfragen LAbg. Günter Kraft fest.

"Forderungen nach einer weiteren Flexibilisierung der Arbeitszeit sind strikt abzulehnen. Der Mensch als Persönlichkeit definiert sich über seine berufliche Tätigkeit. Die Arbeit stellt nämlich die stärkste, zeitlich breiteste und physisch sowie emotional am meisten fordernde und beeinflussende Aktivität im Leben vieler Menschen dar. Sinkt die Zufriedenheit am Arbeitsplatz hat dies demzufolge unmittelbare Auswirkungen auf die Lebensqualität und Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Einem schlechten Arbeitsklima und seinen Folgen gilt es daher unbedingt entgegenzutreten, und zwar indem die Ursache bekämpft wird und nicht die Wirkung", so Kraft. (Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001