EXPOPHARM 2012: Der Marktplatz für Entscheider

Eschborn/München (ots) - Mit einem starken Signal der Branchengeschlossenheit endete heute in München die EXPOPHARM. 515 Aussteller (3 Prozent mehr als bei der Vorjahresmesse in Düsseldorf) präsentierten vier Tage lang insgesamt 23.600 Fachbesuchern Neuheiten aus den Unternehmen sowie Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen. Mit insgesamt 94 internationalen Ausstellern aus 28 Ländern unterstrich die EXPOPHARM 2012 dabei erneut ihre Rolle als die pharmazeutische Leitmesse in Europa. Gegenüber dem Vorjahresergebnis konnte der Internationalisierungsgrad nochmals um 15 Prozent gesteigert werden. Zeitgleich zur EXPOPHARM fand von Donnerstag bis Samstag der Deutsche Apothekertag statt, bei dem Delegierte aus allen Bundesländern über die aktuelle gesundheitspolitische Situation und über die Zukunft der Apotheken in Deutschland diskutierten.

"Gerade angesichts der immer noch laufenden Diskussion um das Apothekenhonorar sind viele Apothekenleiter nach München gereist, um sich auf der EXPOPHARM darüber zu informieren, wie der Markt auf die schwierige wirtschaftliche Situation reagiert und welche Lösungen Apotheken von ihren Dienstleistern und Lieferanten erhalten können", erklärt Metin Ergül, Geschäftsführer der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH, die die EXPOPHARM ausrichtet. "Die Messe ist eine lupenreine Veranstaltung für Apotheker und ihre Teams", so Ergül. "Damit ist die EXPOPHARM der jährlich stattfindende zentrale Marktplatz rund um die Apotheke. Alles was den Markt bewegt, wollen Apothekerinnen und Apotheker hier erfahren."

Die Ergebnisse der Ausstellerbefragungen zeigen, dass die Qualität der Besucher in München sehr hoch war. Zahlreiche Entscheider aus dem In- und Ausland suchten den Weg zur EXPOPHARM 2012. Für die ausstellenden Unternehmen war die Messe erfolgreich. Neben der Anbahnung und dem Abschluss von Neugeschäften stand bei der EXPOPHARM auch die Kundenpflege im Fokus. "Hierfür bietet die Messe eine Vielzahl von Möglichkeiten", erläutert Ergül.

Ganz im Sinne des Branchenaustausches stand auch die EXPOPHARM Dance Night, die am Donnerstag Abend stattfand. Erstmals war diese - aus dem ehemaligen Ausstellerabend hervorgegangene - Veranstaltung auch für Apothekerinnen und Apotheker geöffnet. Dieses neue Konzept ging auf. Mehr als 900 Gäste aus Unternehmen und Apotheken nutzten die Gelegenheit, sich in gelöster und unkonventioneller Atmosphäre kennen zu lernen und bestehende Kontakte zu vertiefen.

Ein weiterer Schwerpunkt der EXPOPHARM war der Wissenstransfer im neu entwickelten EXPOPHARM Forum. Ausgewiesene Experten präsentierten zukunftsgerichtete Lösungen und innovative Konzepte für den Apothekenbetrieb.

Ebenso wichtig wie das positive Gesamtergebnis der EXPOPHARM 2012 ist für Metin Ergül der Ausblick auf die EXPOPHARM 2013, die turnusgemäß wieder in Düsseldorf stattfinden wird. "Auch dafür sind von München wichtige Signale ausgegangen", erklärt der Messechef. Bereits jetzt haben rund 70 Prozent der Aussteller ihr Interesse an einer Beteiligung auf der EXPOPHARM 2013 in Düsseldorf angemeldet. Das gilt auch für viele Unternehmen, die in diesem Jahr einmal mit ihrer Messebeteiligung ausgesetzt haben. Alle Zeichen sprechen dafür, dass auch die EXPOPHARM 2013 wieder eine starke Messe wird. "Die frühe Entscheidung der Aussteller gibt uns als Messeveranstalter die Möglichkeit, gemeinsam mit den Unternehmen an der Ausarbeitung auch neuer Konzepte zu arbeiten", so Ergül. Für ihn steht fest: Wer im Apothekenmarkt erfolgreich agieren will, kommt an der EXPOPHARM nicht vorbei.

Rückfragen & Kontakt:

Maren Hoffmann
Pressereferentin EXPOPHARM
0172 6147147

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001