ARBÖ: 47.000 Fußball-Fans im Ernst-Happel-Stadion oder Österreich gegen Kasachstan

Staus und Verzögerungen zum ausverkauften WM-Qualifikations-Match am Dienstag

Wien (OTS) - Am kommenden Dienstag, den 16. Oktober, absolviert das österreichische Fußball-National-Team sein drittes Spiel im Rahmen der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien. Der Gegner ist im vermutlich ausverkauften Ernst-Happel-Stadion der 48. der FIFA-Weltranglisten Kasachstan. Zum Ankick um 20:30 Uhr werden rund 47.000 Zuschauer erwartet.

Daher erwarten die Verkehrsexperten des ARBÖ Staus und lange Verzögerungen. Besonders betroffen werden vor allem die Meiereistraße, die Engerthstraße und der Handelskai sein. Staus und erhebliche Verzögerungen werden auch vor den Ausfahrten Handelskai und Knoten Prater auf der Südosttangente (A23) in beiden Richtungen nicht ausbleiben. Auch der Baustellenbereich zwischen der Ausfahrt Gürtel und Sankt Marx werden vor dem Matchbeginn und nach dem Abpfiff zu einem sehr wahrscheinlichen Nadelöhr. Da die Stadionallee ab der Schüttelstraße gesperrt wird, werden Parkplätze zur Mangelware. Die Fans sollten bei der Anreise auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen, um rechtzeitig vor dem Spielbeginn auf den Rängen Platz nehmen zu können. Die U-Bahnlinie U2, die direkt am Stadion hält, wird vor und nach dem Spiel verstärkt geführt.

"Wer dennoch mit seinem eigenen Fahrzeug kommt, kann die Parkhäuser im Stadion-Center und am Messegelände nutzen. Das Stadion-Center bietet 1.400 Stellplätze um EUR 5,- bis Mitternacht an. Am Messegelände stehen 4.326 Parkplätze zur Verfügung", weiß ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001