BZÖ-Bucher: Friedensnobelpreis an EU ist unglaubliche Herabwürdigung dieser Auszeichnung

Wien (OTS) - "Den Friedensnobelpreis an die EU zu vergeben, stellt eine unglaubliche Herabwürdigung dieser Auszeichnung dar. Wenn man bedenkt, dass die EU-Bürokraten fernab der wahren Probleme der Bürgerinnen und Bürger agieren, wird diese Auszeichnung ad absurdum geführt. Mit dieser Vergabe ist das Komitee nicht mehr ernst zu nehmen. Wenn man schon keine würdigen Personen oder Institutionen findet, die dieser Auszeichnung wirklich gerecht werden, dann hätte man diesen Preis lieber ein Jahr entfallen lassen sollen, wie dies auch vorgesehen ist", so BZÖ-Chef Klubobmann Josef Bucher zur Verleihung des diesjährigen Friedensnobelpreises.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005