FP-Mahdalik gegen kostenpflichtiges Parkpickerl in Transdanubien

Rot-Grün kriegt den Hals nicht voll

Wien (OTS) - Wenn die Grünen von der SPÖ jetzt offenbar vorgeschickt werden, um das kostenpflichtige Parkpickerl auch in den Bezirken 21 und 22 vorzubereiten, können sich beide Parteien warm anziehen. Wenn die grüne Verkehrsstadträtin Vassilakou und SPÖ-Finanzstadträtin Brauner glauben, bei fast 300.000 Menschen über der Donau im großen Stil abkassieren zu können, haben sie sich geschnitten. Die FPÖ wird gemeinsam mit der Bevölkerung gegen die geplante Inkassoaktion von SPÖ und Grünen mobil machen, kündigt Mahdalik an. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001