Veranstaltungsaviso: "Religions- und Ethikunterricht: gleichwertige Alternativen?" Podiumsdiskussion am 25.10.2012

Wien (OTS) - Nun liegt der Bericht des BM für Unterricht, Kunst und Kultur zur flächendeckenden Einführung eines Ethikunterrichts vor. Noch heuer dürfte die Regierung über die Einführungsmodalität entscheiden. Von zentraler Bedeutung für die Entscheidung wird aber die Beantwortung der Frage sein, in welchem Verhältnis "Ethik" und "Religion" in einem säkularen Staat wie Österreich zueinander stehen. Liefern "Religion" und "Ethik" vergleichbare Inhalte, wie von der ÖVP und den Religionsgemeinschaften behauptet oder hat ein sachlicher und weltanschaulich neutraler Ethik- und ReligionENunterricht für alle Schüler, ungeachtet ihrer Weltanschauung, zu gelten, wie BM Claudia Schmied, die Grünen und laizistische Organisationen fordern?

Diesen Frage wird sich ein paritätisch besetztes Expertenteam im Rahmen einer Podiumsdiskussion stellen. Konsens ausgeschlossen!

Am Podium:

  • Univ.-Prof. Dr. Ednan Aslan (Inst. f. Bildungswissenschaft, Universität Wien)
  • Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher (Inst. f. Praktische Theologie, Universität Salzburg)
  • Mag. Eytan Reif (Initiative Religion ist Privatsache)
  • Mag. Gerda Schaffelhofer (Präsidentin der Katholischen Aktion Österreich)
  • Nationalrat Dr. Harald Walser (Schuldirektor und Bildungssprecher der Grünen)

Moderation: Christian Rathner (ORF Religion TV)

Religions- und Ethikunterricht: gleichwertige Alternativen?"
Podiumsdiskussion am 25.10.2012


Um Anmeldung unter office@religion-ist-privatsache.at bzw.
0664-4614146 wird gebeten!

Datum: 25.10.2012, um 18:30 Uhr

Ort:
Aula am Campus, Universität Wien
Wien

Url: http://www.ots.at/redirect/Campus_Plan

Rückfragen & Kontakt:

Initiative Religion ist Privatsache
Tel.: 0664-4614146
office@religion-ist-privatsache.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REL0001