"Grüner Bericht 2011" liegt vor

Umfassende Informationen zur NÖ Land- und Forstwirtschaft

St. Pölten (OTS/NLK) - Der "Grüne Bericht 2011" mit aktuellen Zahlen über das bäuerliche Einkommen und zur Entwicklung der Land- und Forstwirtschaft in Niederösterreich liegt nun vor. Die 168 Seiten umfassende Publikation informiert zur Holzwirtschaft, zum Thema Förderungen und zur Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe in Niederösterreich. Auch den Themen Bildung, Jugend und Soziales sowie dem Genossenschaftswesen in der Landwirtschaft wird entsprechender Platz eingeräumt. Der "Grüne Bericht 2011" kann unter www.gruenerbericht.at heruntergeladen werden.

In diesem Zusammenhang lobt Landesrat Dr. Stephan Pernkopf das Engagement der niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauern und unterstreicht die erfreulichen Fakten im "Grünen Bericht" für Niederösterreichs Landwirtschaft: "41.570 landwirtschaftliche Betriebe, das sind rund ein Viertel aller Agrarbetriebe bundesweit, erwirtschaften einen Produktionswert von 2,2 Milliarden Euro und tragen mit rund 30 Prozent überproportional zur gesamten Agrarleistung von 6,5 Milliarden Euro österreichweit bei." Zu den Bergbauern und Biobetrieben in Niederösterreich meint der Landesrat:
"Mit 13.895 Bergbauernbetrieben ist Niederösterreich Spitzenreiter in Österreichs Agrarwirtschaft. 4.675 Biobetriebe bewirtschaften 144.000 Hektar nach biologischen Erfordernissen. Die Anzahl der Landwirtschaftsbetriebe, die erneuerbare Energie produzieren, hat sich von 1999 auf 2010 versiebenfacht."

Nähere Informationen: Abteilung Landwirtschaftsförderung beim Amt der NÖ Landesregierung, Telefon 02742/9005-13558, e-mail post.lf3@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001