KURIER: Gemeindebaumieten steigen um 10 Prozent

Durch eine Reform von Wiener Wohnen wird das Wohnen für Neumieter künftig teurer.

Wien (OTS/Kurier) - Wer ab Oktober eine Gemeindebauwohnung mietet, zahlt um 10 Prozent mehr als noch ein Monat zuvor. Das bestätigte Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) am Donnerstag am Rande einer Pressekonferenz dem KURIER.

Ab sofort werden alle Wohnungen zum Richtwertzins vergeben, zuvor waren nur 90 Prozent des Richtwerts zu zahlen.

Von der Preissteigerung erhofft man sich bei Wiener Wohnen eine höhere Mietzinsrücklage für künftige Sanierungen. Bei bestehenden Mietverträgen soll sich nichts ändern.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER Chronik
Elias Natmessnig
Tel.: ++43 1 52 100 DW 2695

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001