FP-Meidling: "Verkehrsstrafenexzesse" im 12. Bezirk

Reihenweise Strafen außerhalb(!) der Parkpickerlbereiche

Wien (OTS/fpd) - Schon vor Einführung des Parkpickerls bekamen die Wachorgane offenbar den Auftrag, rigoros gegen "Parksünder" vorzugehen, so dass es zu wahren Strafexzessen auf den Straßen Meidlings kam und weiter kommt, macht FPÖ-Bezirksvorsteher-Stellvertreter Mag. Alexander Pawkowicz aufmerksam. Waren es in den letzten Wochen vor Einführung des Parkpickerls vor allem sehr kleine Gassen, wie etwa die Roesnergasse und der Bereich rund um den Migazziplatz, die in den fragwürdigen Genuss gassenweiser Bestrafungen gekommen sind, so hat sich die Eintreibungspolitik nun offenbar in die Randbereiche des Bezirkes verlagert.

Es erhalten jetzt aber nicht etwa Falschparker in zweiter Spur oder auf Gehsteigen, also jene die ihr Fahrzeug verkehrsbehindernd abgestellt haben, Strafzettel. Vielfach betrifft es in Meidling nunmehr Anrainer außerhalb(!) der Parkpickerlzonen, die seit wenigen Tagen plötzlich an jenen Orten bestraft werden, an denen sie davor jahrzehntelang unbehelligt parken konnten.

So zogen etwa gestern, Mittwoch, strafende Organe durch die Schönbrunner Allee und hinterlegten für beinahe alle Fahrzeughalter entlang der auch heute noch fast ausschließlich von Bewohnern benutzten Nebenfahrbahn kostenpflichtige "Geschenke" in Form von Organmandaten. Dies traf dabei fast ausnahmslos Anrainer vor deren Häusern. "Angeblich zu geringe Restfahrbahnbreiten in Gassen, wo Müll- und Abschleppfahrzeuge locker Platz haben, als Grund für saftige Strafen heranzuziehen, riecht für mich nach reiner Schikane", so Pawkowicz.

Parkraumüberwachung und "Pickerlkontrolle" ist für manche schmerzhaft, Anrainer aber scheinbar nur für den bloßen Fahrzeugbesitz zu strafen jedoch eine Sauerei, so Pawkowicz, der ein Ende der reinen Einnahmenmaximierung durch nicht nachvollziehbare "Kontrollexzesse" fordert. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003