Rauch: SPÖ-Reichensteuern sind Angriff auf Mittelstand und Familien

Wirtschaftsbund-Broschüre entlarvt SPÖ-Argumente – ÖVP steht schützend vor Mittelstand und Familien

Wien, 11. Oktober 2012 (ÖVP-PD) "Die SPÖ-Reichensteuern sind nichts anderes als ein Angriff auf den Mittelstand und Familien", betont ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch. "Der heute präsentierte Folder des Wirtschaftsbundes entlarvt jene Märchen, die die SPÖ in puncto Reichensteuern gerne verbreitet, und zeigt: Ausgerechnet
jene zu bestrafen, die ein Leben lang hart arbeiten und sich etwas zur Seite legen, ist nicht gerecht." Wahr ist: Erträge aus Vermögen werden bereits jetzt mehrfach besteuert. Detailliert ausgeführt ist in diesem Folder auch, warum die SPÖ-Steuerlawine Betriebe, Familien und den Mittelstand massiv treffen würde. Mit Nachdruck hält Rauch daher fest: "Das Eigentum der Österreicherinnen und Österreicher – Erspartes, Grundbesitz, und Eigenheim – ist nicht gestohlen, sondern hart erarbeitet und Privatsache. Die roten Neidgenossen haben kein Recht, die Bürgerinnen und Bürger zu schröpfen und zu entscheiden, wie viel jemand haben darf." Rauch abschließend: "Wer sich mit harter Arbeit Wohlstand erworben hat, soll sich nicht auch noch vor SPÖ-Steueranschlägen fürchten müssen. Die ÖVP stellt sich daher schützend vor den Mittelstand und Familien."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003