Grüne Währing/Kneuer: Grüne beantragen Sondersitzung zum Parkpickerl in Währing

Wien (OTS) - "Angesichts der teilweise sehr angespannten Lage in Währing aufgrund der fehlenden Parkraumbewirtschaftung ist es notwendig, rasch eine Entscheidung zu treffen und den Währingerinnen und Währingern wieder ihre bisherige Lebensqualität zurückzugeben bzw. in den gürtelnahen Teilen diese erstmals seit langem wiederherzustellen", so Marcel Kneuer, Klubobmann der Grünen Währing.

Die Grünen Währing werden daher morgen, Freitag, einen Antrag auf eine Sondersitzung der Währinger Bezirksvertretung stellen. Diese Sitzung muss innerhalb von 4 Wochen stattfinden. Bei der Sitzung werden die Grünen Währing den Antrag auf die Einführung der Parkraumbewirtschaftung in ganz Währing zum ehest möglichen Zeitpunkt stellen.

"Ich appelliere an ÖVP und SPÖ, hier politisches Kalkül hintanzustellen und das Wohl der Währinger Bevölkerung an die erste Stelle zu stellen", so Kneuer. Die rasche Einführung des Parkpickerls in Währing ist derzeit die einzige Möglichkeit, die Situation in Währing nachhaltig zu entspannen. Angesichts der Tatsache, dass manche Bezirke schon eine Ausweitung des Parkpickerls planen, ist eine Rücknahme der Parkpickerleinführung im Westen Wiens illusorisch.

"Eine rasche politische Entscheidung ist jetzt das einzige, das der Währinger Bevölkerung hilft. Eine nochmalige Befragung in Währing über das Parkpickerl ist nach der negativen Entscheidung des Magistrats über eine Wiener Befragung nicht mehr möglich. Daher muss die Politik jetzt handeln und die Verantwortung übernehmen. Es ist uns bewusst, dass wir hier das Ergebnis der Befragung in Währing umdrehen, aber angesichts der vollkommen veränderten Ausgangssituation stellen wir uns dieser Verantwortung", so Kneuer.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001