"Bewusst gesund" am 13. Oktober: Allergieimpfung

Außerdem: Wirkung von Hülsenfrüchten und Tipps bei Wetterfühligkeit

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert in "Bewusst gesund" am Samstag, dem 13. Oktober 2012, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Allergieimpfung - Der Herbst ist die beste Zeit

Fallende Blätter, reife Früchte und endlich keine Pollen mehr in der Luft. Im Oktober können alle Allergiker aufatmen. Allerdings sollten sie ihre Allergien nicht ganz vergessen, denn im Herbst ist die beste Zeit, um mit einer Behandlung zu beginnen, da sie in dieser Jahresszeit auch besser vertragen wird - davon sind Experten überzeugt. Im Frühjahr zeigen sich dann die ersten motivierenden Behandlungserfolge. Impfungen gegen Allergien können heute nicht nur dank spezieller Bluttests wesentlich gezielter und individueller eingesetzt werden, sie helfen auch gegen die sogenannten Kreuzallergien, die vielen Betroffenen den Genuss verschiedenster Obstsorten unmöglich machen. "Bewusst gesund" hat eine junge Allergikerin zur Behandlung begleitet. Gestaltung: Christian Kugler.

Bohnen, Linsen und Co. - Hülsenfrüchte neu entdeckt

Hülsenfrüchten wird oft nachgesagt, Bauchschmerzen und Blähungen zu verursachen, dabei sind sie - richtig zubereitet - wahre Energiespender. Bohnen, Linsen und Erbsen enthalten eine große Menge an Ballaststoffen, Eisen und viele Proteine. Mit dieser Kombination helfen sie beim Abnehmen, sollen sich sogar positiv bei Wechselbeschwerden auswirken und können den Cholesterinspiegel senken. Abgesehen davon spenden sie viel Wärme und sind damit also ideale Nahrungsmittel für die kalte Jahreszeit. "Bewusst gesund" wollte den Geheimnissen der Hülsenfrüchte auf die Spur kommen und hat einen speziellen Kochkurs besucht. Gestaltung: Steffi Hawlik.

Chronische Wunde - Therapie statt Amputation

Chronische, nicht heilende Wunden am Bein treten besonders bei älteren Menschen häufig auf. Das Leiden, das meistens auf eine Gefäßerkrankung zurückzuführen ist, verläuft langsam und wird oft anfänglich besonders von älteren Betroffenen nicht ernst genug genommen. Unterschätzt und häufig auch aus Scham verschwiegen, steigt die Gefahr von schwerwiegenden Komplikationen, die im schlimmsten Fall bis zur Amputation führen können. Wenn die Wunde nicht heilt, sollten Gefäßspezialisten, Dermatologen, Angiologen, Internisten und - vor allem bei chronischen Wunden an den Füßen - Orthopäden aufgesucht werden. Bei den Risikogruppen, Patienten mit Gefäßerkrankungen und Diabetikern, ist die Vorsorge besonders wichtig, da chronische Wunden erneut auftreten können. Deshalb sollten Betroffene neben einem gesunden Lebensstil, einer Verringerung der Risikofaktoren, speziellen Medikamenten und mehr Bewegung auch auf eine gute Fußpflege achten und Druckstellen an den Füßen vermeiden. Gestaltung: Andi Leitner.

"Bewusst gesund"-Tipp: Wetterfühligkeit

Kopfschmerzen und Probleme mit dem Kreislauf; das alles können Symptome sein, die auf Wetterfühligkeit schließen lassen. Manchmal kann die Empfindlichkeit gegen Hitze, Kälte, Föhn und Wetterumschwünge so heftig sein, dass man sich oft nicht in der Lage sieht, den Alltag zu bewältigen. Mittlerweile gibt es auch wissenschaftliche Beweise, dass das Wetter durchaus einen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben kann. Informationen dazu gibt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002