"Am Schauplatz" am 12. Oktober: Daheim auf der Straße

Wien (OTS) - Wer an Obdachlose denkt, hat oft das Bild verwahrloster älterer Menschen vor Augen. Aber es leben auch viele auf der Straße, denen man auf den ersten Blick nicht ansieht, dass sie ohne Wohnung sind. Gerade junge Menschen, die nicht in der anonymen Großstadt leben, schämen sich für ihre Situation. Und selbst gute Freunde ahnen dann nichts von ihrer Misere. Und ihre Zahl ist in den vergangenen Jahren ständig gestiegen. Ohne Unterstützung der Familie verpassen Jungerwachsene den Jobeinstieg und schaffen es nicht, eine eigene Bleibe zu finden und zu finanzieren. "Am Schauplatz" hat in St. Pölten und Vöcklabruck drei junge Männer kennengelernt und ein knappes Jahr lang begleitet. ORF 2 zeigt die Reportage "Daheim auf der Straße" von Christine Grabner, Julia Kovarik und Doris Bachler am Freitag, dem 12. Oktober 2012, um 21.20 Uhr.

Der Kremser Marcu ist 16 und vor den ständigen Streitereien mit seinem Vater geflüchtet. Wohin wusste er nicht. Und so ist er erst einmal auf der Straße gelandet. "Wenn ich Schulkinder sehe, bin ich neidisch", sagt er, "die haben ein Zuhause." Seine ersten Erfahrungen waren hart: In Wien am Westbahnhof hat ihm jemand gleich den Rucksack gestohlen. Untergekommen ist er dann in der Notschlafstelle "Jump" in St. Pölten. Sie dient als erste Anlaufstelle für obdachlose Jugendliche. Sozialarbeiter versuchen die Burschen und Mädchen dann wieder von der Straße wegzubringen.

Für Patrick ist die Notschlafstelle in St. Pölten zum Ersatz-Zuhause geworden. Er ist bei seiner Oma in beengten Verhältnissen aufgewachsen. Als er in die Pubertät kam, war sie mit dem Enkel überfordert. Obwohl der 19-Jährige kurz vor seinem Lehrabschluss steht und eine kleine Wohnung hat, kommt er immer wieder ins "Jump" auf Besuch. Und seine Tage verbringt er nach wie vor mit der alten Clique am Bahnhof.

Zu einer eigenen Wohnung hat es der Oberösterreicher Ronny noch nie gebracht. Dafür war der 26-Jährige schon oft mit dem Gesetz in Konflikt. Diesmal muss er wegen Drogendelikten vor den Richter, der ihm aber noch eine letzte Chance gibt. "Die werde ich nützen", ist Ronny überzeugt, "jetzt werde ich mein Leben in den Griff kriegen."

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001