Tierisch, feministisch, mütterlich: Arbeiten von Kunstpreisträgerin Agnes Miesenberger im Foyer der AK in Linz

Linz (OTS) - Mit ihrem Animationsfilm "Plan B - die Schwester der Wunschvorstellung" hat Mag.a Agnes Miesenberger heuer den mit 1500 Euro dotierten Kunstpreis der Arbeiterkammer Oberösterreich gewonnen. Von 15. Oktober bis 2. November 2012 sind der Kurzfilm und weitere Arbeiten der Künstlerin im Foyer der Arbeiterkammer in Linz zu sehen.

Der preisgekrönte Film schildert die Erfahrungen von fünf Frauen, wie sich ihr Leben mit Schwangerschaft und Mutterschaft verändert, die Erwartungen der Gesellschaft und die Erwartungen, die sie an sich selbst stellen. Die geführten Interviews zeichnen ein eindrucksvolles Bild, welchen An- und Überforderungen Frauen als Mütter, Partnerinnen und Berufstätige ausgesetzt sind.

Die Aussagen der Frauen wurden Tieren mit ihren typischen Verhaltensweisen in den Mund gelegt und überraschen durch eine witzige und detailreiche Animation.

Neben "Plan B" werden in der AK in Linz zwei weitere Filme ("Bumblebee Furcoat" und "Midsummer Nightmare") sowie Zeichnungen der 36-jährigen Linzerin gezeigt. Die Ausstellung ist frei zugänglich jeweils von 8 bis 18 Uhr, ausgenommen 17. bis 19. Oktober.

AK-Vizepräsidentin Christine Lengauer wird die Ausstellung am 15. Oktober um 19 Uhr eröffnen. Die Leiterin des AK-Frauen-büros, Dr.in Kordula Schmidt, wird ein Gespräch mit der Künstlerin führen - über Frauenbilder, Kunst, Mutterschaft und vieles mehr.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Martina Macher
Tel.: (0732) 6906-2190
martina.macher@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001