Wanderspaß für Groß und Klein entlang der I. Hochquellenleitung

1. Wiener Wasserleitungswanderweg - zwei Etappen zwischen Kaiserbrunn und Mödling

Wien (OTS) - Die sonnigen Herbsttage bieten sich perfekt für Wanderungen aller Art an: Allen Wanderfreudigen sei dazu der "1. Wiener Wasserleitungswanderweg" empfohlen. "Bei einer Wanderung durch das Quellgebiet und entlang der I. Hochquellenleitung kann man die Natur genießen und bekommt eine gute Vorstellung davon, wie das glasklare Quellwasser aus den Bergen in unsere Stadt kommt", so Umweltstadträtin Ulli Sima. "Damit die flächendeckende Versorgung unserer Stadt mit frischem Wiener Wasser auch in Zukunft gesichert ist, investiert die Stadt Wien übrigens jährlich 15 Millionen Euro alleine in den Schutz der Quellen durch nachhaltige Bewirtschaftung der Quellschutzgebiete außerhalb Wiens."

Eine Wanderung für die ganze Familie

Der Wanderweg besteht aus zwei verschiedenen Strecken. Beide Touren bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Rast und sind vom Schwierigkeitsgrad auch für Kinder jeden Alters geeignet. Je nach Kondition und persönlichem Geschmack, kann man selbstverständlich auch an jedem beliebigen Punkt des Wasserleitungswanderwegs starten und so den Ausflug an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Mit wunderschöner Aussicht von Kaiserbrunn nach Gloggnitz wandern

Der erste Teil des "1. Wiener Wasserleitungswanderwegs" beginnt beim Campingplatz Kaiserbrunn. Von dort geht's durch das als Ausflugsziel beliebte Höllental, das zwischen den steilen Hängen des Schneebergs und der Rax liegt. Das Überqueren eines angelegten Steigs mit Leitern und Stiegen macht die Wanderung zu einem ganz besonderen Erlebnis, das noch vom traumhaften Ausblick auf die Schwarza, die das enge Tal durchfließt, gekrönt wird. Das Ausflugsziel ist der Bahnhof Gloggnitz.

Ein idyllischer Spaziergang durch Weingärten von Bad Vöslau nach Mödling

Folgt man dem Pfad von Bad Vöslau bis Mödling kann man sich auf einen idyllischen Spaziergang durch Weingärten und entlang der Wasserleitungs-Trasse freuen. Das Highlight der Strecke ist jener Teil der unter dem Aquädukt Baden hindurchführt. Dieses Bauwerk wurde den römischen Wasserleitungsbrücken nachempfunden. Über den berühmten Weinort Gumpoldskirchen führt die abwechslungsreiche Wanderung schließlich nach Mödling. Wie der Weg von Kaiserbrunn nach Gloggnitz ist auch diese Route als bequeme Tagestour für Groß und Klein ausgelegt.

Gratis Folder mit Wegbeschreibung

Den Folder zum "1. Wiener Wasserleitungswanderweg" kann man kostenlos bei der MA31 - Wiener Wasser unter der Telefonnummer 59959-31006 bestellen. Er enthält eine detaillierte Beschreibung des als Zwei-Tages-Wanderung konzipierten Ausflugs.

Das moderne Wasserleitungsmuseum - Besuch lohnt sich bei jedem Wetter!

Im neugestalteten Wasserleitungsmuseum Kaiserbrunn lassen Bilder, Fotos und Projektpläne vom Bau der I. Wiener Hochquellenleitung sowie viele weitere Exponate die Entstehungsgeschichte der Wiener Wasserversorgung lebendig werden. Eine multimediale Ausstellung informiert darüber hinaus über den aktuellen Stand der Wasserversorgung Wiens, die Qualitätssicherung des Trinkwassers und die Karstforschung.

Der Höhepunkt jedes Museumbesuchs ist die Besichtigung des neben dem Museum liegenden Wasserschlosses der Kaiserbrunnquelle. Sie ist die erste Quelle von der Wasser nach Wien geleitet wurde. Noch heute wird die I. Hochquellenleitung unter anderem von der Kaiserbrunnquelle gespeist.

Öffnungszeiten des Wasserleitungsmuseums Kaiserbrunn sowie die Telefonnummer, um sich für eine Führung anzumelden, findet man auf www.wasserleitungsmuseum.at.

o Anmeldung und Auskünfte:
o Museum HochQuellenWasser
o Säusenbach 14,
o 8924 Wildalpen
o Telefon: 03636/451-31871
o Fax: 03636/451-47 26 49
o E-Mail: museum.wal@ma31.wien.gv.at
o www.wasserleitungsmuseum.at

rk-Fotoservice:
o https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=18630
o https://www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=18633

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Astrid Rompolt
Stadt Wien - Wasserwerke
Tel +43 1 59959 31071
E-Mail: astrid.rompolt@wien.gv.at
http://www.wienwasser.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003