FPÖ-Podgorschek: BAWAG - Refco Geschäfte müssen endlich vollständig aufgeklärt werden

Allfällige Betrugsvorwürfe sind zu klären

Wien (OTS) - "Die weiterhin völlig undurchsichtigen Geschäfte der BAWAG sowie des US amerikanischen Unternehmens Refco müssen endlich aufgeklärt werden. Insbesondere die neuen Betrugsvorwürfe machen dies nötig", erklärt der freiheitliche Finanzsprecher NR Abgeordneter Elmar Podgorschek.

Die Betrugsklage ist ein Indiz für eine wesentlich höhere Schadenssumme, die durch vorsätzliches Handeln entstanden sein könnte, als bisher angenommen. Außerdem sei der Kreis der Beschuldigten ein entsprechend größerer. "Alle Vorwürfe gegen jeden Beteiligten müssen genauestens untersucht werden. Dies schulden wir nicht nur den österreichischen Bürgern, es ist auch wichtig um die Seriosität des Bankenstandortes Österreich zu wahren", so Podgorschek.

Bei ernsten Hinweisen dürfe niemand geschont werden. Alle neu ans Licht gekommenen Details der Affäre sind zu prüfen. "Sowohl der Glaubwürdigkeit der österreichischen Politik sowie dem Wirtschaftsstandort Österreich sind durch die BAWAG - Refco Affäre enormer Schaden entstanden. Jetzt ist es an der Zeit für eine endgültige Aufarbeitung der Causa. Es ist zudem eine Frage der Glaubwürdigkeit der österreichischen Justiz, eine vollständige Aufklärung nicht ausländischen Behörden zu überlassen", so Podgorschek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003