FPÖ-Höbart: Junge Menschen brauchen Orientierung!

Wiener Jugendstudie mit erschreckenden Ergebnissen

Wien (OTS) - Der freiheitliche Nationalratsabgeordnete und Jugendsprecher Ing. Christian Höbart zeigte sich heute besorgt über die Ergebnisse der jüngsten Wiener Jugendstudie.

"Über 70 Prozent der befragten Wiener Jugendlichen geben an, dass es in ihrem Bekanntenkreis viele junge Menschen gibt, die sich in Schule und Arbeit gestresst fühlen, weil sie überfordert sind. Überforderung scheint ein typisches Gefühl in einer Zeit zu sein, in der Angebotsvielfalt, Veränderungen in Höchstgeschwindigkeit und überzogener Individualismus zusammenkommen. Die Studie versucht somit den hohen Druck zu belegen, unter dem junge Menschen in unserer Gesellschaft stehen.
So beklagen die Studienverfasser, dass der überzogene Individualismus der jungen Menschen schnell zu Vereinzelung führen könne. Ein Phänomen, das durch den grenzenlosen Materialismus noch gefördert wird. Hier wäre es dringend geboten, dass die Politik ansetzt und den Jugendlichen wieder echte Perspektiven bietet.", so Höbart.

Die Mentalität der Vereinzelung führe laut den Studienmachern dazu, dass Jugendliche kritikloser werden und sich nicht mehr gegen bestehende Verhältnisse wehren. Gleichzeitig sei der Wille, sich politisch zu engagieren zurückgegangen und auch die Strahlkraft der FPÖ habe nachgelassen, weil sich jungen Menschen an die multikulturelle Gesellschaft gewöhnt hätten.

"Diesen Trend kann ich allerdings nirgendwo erkennen - ganz im Gegenteil: Der RFJ hat Zulauf, wie nie zuvor, und junge Menschen fühlen sich alles andere als Wohl in der heutigen Gesellschaft, die vor allem unter ausländischen Jugendlichen immer multikrimineller wird. Auch die Erkenntnis der Jugendlichen, dass die FPÖ die einzige politische Kraft in Österreich ist, die Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit hat, sorgt weiterhin für großen Zuspruch bei der Jugend.", erklärt Höbart.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001