FP-Seidl: Stuwerviertel bleibt Dirnenviertel

Straßenprostitution weiter Problem Nr. 1

Wien (OTS) - Obwohl die Gesetzeslage eindeutig und damit die Straßenprostitution im Stuwerviertel verboten ist, blüht sie wie eh und je. Nach dem Sommer ziehen die Anwohnern erste Bilanz und müssen vermelden, dass die Prostitutionsproblematik schlimmer als je zuvor ist. Beschweren sich sich Bewohner im Bezirksamt, gibt es zur Antwort, dass es "ja eh verboten ist". Na klass! Vielen Dank, Herr Bezirksvorsteher Kubik! Er und die zuständige SPÖ-Stadträtin Frauenberger ignorieren bzw. tolerieren die Missstände und lassen die Anrainer weiter hängen, kritisiert FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Seidl. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004