Aviso: Einladung des Österreischischen Bundesverbandes für Psychotherapie (ÖBVP) zur Pressekonferenz:

Schwindlige Arbeitsverhältnisse? - PsychotherapeutInnen sind Stiefkinder der Institutionen

Wien (OTS) -

Inhalt:

Schieflage in der Gesundheitspolitik: Einerseits wird die Zunahme psychischer Erkrankungen von den politisch Verantwortlichen beklagt, andererseits sind Arbeitsbedingungen und Entlohnung der angestellten PsychotherapeutInnen problematisch.

PsychotherapeutInnen, die in Institutionen wie Krankenhäusern, Heimen, Beratungsstellen, Instituten und kleinen Versorgungseinrichtungen tätig sind, haben kein Arbeitsumfeld, das ihnen gesetzmäßig zusteht, was sich letztlich negativ auf die PatientInnen auswirkt.

Auf diese Mängel macht eine Tagung des ÖBVP am 5.10. in Linz aufmerksam und fordert dringend eine Änderung der Arbeitsbedingungen von PsychotherapeutInnen in Institutionen.

Ihre Gesprächspartner sind:

DSA Ingrid Farag, MAS; Vize-Präsidentin ÖBVP
Prof. Dr. Günter Flemmich; Gesundheitsexperte der AK Wien
Mag.a Marina Gottwald; Psychologin und Psychotherapeutin; Mitglieder der Kommission Psychotherapie in Institutionen des ÖBVP

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Aviso: Einladung des Österreischischen Bundesverbandes für
Psychotherapie (ÖBVP) zur Pressekonferenz:


Datum: 8.10.2012, um 11:00 Uhr

Ort:
Café Museum
Operngasse 7, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Barbara Zsivkovits
Presse & PR ÖBVP
T 01/512 70 90-23
E: oebvp.zsivkovits@psychotherapie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBP0001