Erstauflage der exklusiven Raiffeisen BioCard(TM) für die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative

Wien (OTS) - Die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative (RKI) führt in Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Bank International AG (RBI) die weltweit neuartige Raiffeisen BioCard(TM) ein. Die Kartenausgabe erfolgt in einer exklusiven RKI-Sonderauflage im Oktober 2012 in Österreich.

Die Karte ist aus kompostierbarem Bio-Polymer auf Basis von Maisstärke hergestellt. Ihre Verpackung besteht aus Karton. Somit sind beide Hauptbestandteile zu 100 Prozent biologisch abbaubar.

Bereits 2010 wurde die Idee einer alternativen Kartenproduktionstechnik im Rahmen der Raiffeisen Klimaschutz-Challenge, einem internen Mitarbeiter-Wettbewerb der RKI, eingereicht und mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Als Kartenausgeber von Visa- und MasterCard-Karten evaluierte die RBI CardService gemeinsam mit der Firma Gemalto, einem der weltweit führenden Experten für digitale Sicherheit, Lösungen aus erneuerbaren und abbaubaren Rohstoffen. Das nun final vorliegende Produkt ist biologisch abbaubar und kompostiert sich innerhalb einiger Monate. Das Karten-Produktionsverfahren folgt den Standards nach EN 13432 (Europe) und D6400 (US).

"Die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative arbeitet seit fünf Jahren daran, das Bewusstsein für den Klimaschutz zu stärken. Der jüngste Beitrag zum Klimaschutz ist diese neu entwickelte kompostierbare Kreditkarte", betont Dr. Johannes Schuster, Vorstandsdirektor der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG und Mitglied des RKI-Vorsitzes. "Das ist ein weiterer Puzzlestein in unserem weitreichenden Engagement und dem steten Einsatz in Sachen Nachhaltigkeit."

Mag. Andrea Weber, Geschäftsführerin der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative freut sich über die Kooperation mit der RBI:
"Es ist uns ein zentrales Anliegen, nachhaltige und weitreichende Aktivitäten im Bereich Klimaschutz zu entwickeln bzw. zu fördern. Dies ist aktuell, in einer beispielhaften Kooperation, mit der nun vorliegenden ökologischen PRELOAD Card hervorragend gelungen."

Die Karte wird vorerst in einer exklusiven Ausgabe von 6.000 Stück für die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative produziert und auch ihren 24 Mitgliedsorganisationen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus gibt es weiterführende Informationen unter www.r-card-service.at/biocard. Dort können Raiffeisen BioCardsTM (Produkt: PRELOAD Card) einfach bestellt werden.

Markus Stanek, RBI Head Office Operations, erläutert abschließend:
"Mit der Ausgabe der Raiffeisen BioCardTM stellt die RBI CardService neuerlich ihre Innovationskraft am österreichischen Kartenmarkt unter Beweis. Auch wenn die Ausgabe einer biologisch abbaubaren Visa-Geschenkkarte nur einen kleinen Teil des jährlichen Kartenausstoßes ausmacht, so weist dieses jüngste Mitglied der Raiffeisen-Kartenfamilie doch den Weg in Richtung nachhaltige Kartenproduktion. Mittelfristig gehen wir davon aus, sowohl weitere neue Kartenprodukte auf dem alternativen Kartenrohling aufzusetzen als auch bereits bestehende Produkte auf BioCardTM umzustellen."

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.r-card-service.at/biocard
www.raiffeisen-klimaschutz.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Weber
Geschäftsführung Raiffeisen Klimaschutz-Initiative
Am Stadtpark 9
1030 Wien
Tel: 0043 1 26216/6069

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKI0001