RFJ-Lindenbauer: Strache laufen die Erstwähler zu

Rotgrünes Pfeifen im Walde

Wien (OTS) - Der Obmann des RFJ-Wien Franz Lindenbauer zeigt sich über die sog. Erkenntnisse einer aktuellen Jugendstudie amüsiert, wird doch darin über einen Rückgang des Zuspruches der Wiener Erstwähler für die FPÖ von 23% im Jahr 2010 auf nunmehr 9% schwadroniert. Die Rohdaten dürften wohl im "Cafe Cannabis" erhoben worden sein, die Realität sieht zum Leidwesen linker Lamentierer nämlich ganz anders aus. Während HC Strache täglich mit über 120.000 meist jugendlichen Facebook-Fans Kontakt hat, ist der blassrote Dauerlächler am Ballhausplatz im sozialen Netzwerk Nr. 1, das Michael Häupl wegen sportlicher Wertlosigkeit meidet wie der Teufel das Weihwasser, glorios gescheitert.

Offenbar reicht die Zeit von Faymanns Facebook-Fake-Freunderln in der Löwelstraße nicht aus, um auch noch eine an der Wahrnehmungsgrenze grundelnde Seite für den Bürgermeister zu bedienen. So werden halt Studien aus dem Ärmel gezaubert, um von Faymanns Inseraten-Skandalen und Häupls politischer Apathie abzulenken. Strache steht in Wien bei Jung- und Erstwählern nach wie vor mit großem Abstand an der Spitze, danach kommt einmal lange nichts, hält Lindenbauer fest. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

RFJ-Wien
0664/88517770

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002