vida zu AUA/Tyrolean-Betriebsratswahlen: "Deutliches Warnsignal an Management"

Winkler: Mit starker Betriebsratsorganisation Probleme rasch für eine stabile Unternehmensbasis lösen

Wien (OTS/vida) - "Die hohe Wahlbeteiligung von über 85 Prozent ist ein deutliches Warnsignal der Kolleginnen und Kollegen an das Management, wieder auf den Boden der Vernunft und an den Verhandlungstisch zurückzukehren", gratulierte Gottried Winkler, Vorsitzender der Sektion Verkehr in der Gewerkschaft vida, der AUA/Tyroelan-Bordbelegschaft und ihren BelegschaftsvertreterInnen zu den geschlagenen Betriebsratswahlen.++++

Die Belegschaft habe mit ihrem deutlichen Votum ihre Missbilligung gegenüber "Manager- und Konzernwillkür, Ignorieren geltender Arbeitsgesetze und Verträge, dem auf wackeligen Beinen stehenden Betriebsübergang sowie gegen den Pensionsraub des Managements an den Beschäftigten zum Ausdruck gebracht", bekräftigt Winkler: "So wie die Geschäftsführung der Airline in den vergangenen Monaten agiert hat, darf man mit ArbeitnehmerInnen nicht umgehen."

"Wir erwarten, dass durch die Konstituierung einer möglichst breit und stark aufgestellten Betriebsratsorganisation die im Betrieb noch offenen Punkte behandelt und anstehende Probleme konstruktiv gelöst werden können. Im Unternehmen muss wieder Stabilität einziehen", so Winkler. Neben zu schließenden Betriebsvereinbarungen für die Beschäftigten habe in diesem Zusammenhang die Verhandlung eines Konzernkollektivvertrages absolute Priorität. "Das AUA-Management ist aufgefordert, der neuen Betriebsratsorganisation keine weiteren Steine in den Weg zu werfen und für ein positives Klima der Zusammenarbeit im Konzern zu sorgen - das gegenseitige Ausspielen von Beschäftigten muss der Vergangenheit angehören", appelliert der vida-Gewerkschafter.

Im Sinne eines zukünftig stabilen Unternehmens erwartet Winkler auch eine baldige Entscheidung des Obersten Gerichtshofes (OGH) bezüglich der vom AUA-Betriebsrat und der Gewerkschaft eingebrachten Feststellungsklagen über die Nachwirkung der Kollektivverträge von AUA und Tyrolean sowie über die Rechtmäßigkeit des Betriebsübergangs und der damit verbundenen Rechte der Beschäftigten.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Hansjörg Miethling
Tel.: 01 53444 79 261
Mobil: 0664/61 45 733
Internet: www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004