Lebenslanges Lernen im Michl's - inklusiv und international

Integrativer Betrieb Wien Work nimmt an internationaler kulinarischen Austausch des Grundtvig-Programms der Europäischen Union teil

Wien (OTS/www.wienwork.at) - Wien Work bekam im August 2012 den Zuschlag für die Teilnahme an dem europäischen Projekt "Kreative Gastronomie. Menschen mit Behinderung kreieren Köstlichkeiten aus regionalem Anbau". Die Idee, Menschen mit Behinderung die Chance auf Arbeits- und Lebenserfahrung im Ausland zu bieten, ist ein langjähriges Anliegen des integrativen Betriebs Wien Work, die im Rahmen des Grundtvig-Programms "Lebenslanges Lernen" perfekt umgesetzt werden kann. Am 11.10.2012 wird im betriebseigenen, barrierefreien Michl's café restaurant gemeinsam mit den Projektpartnern aus Belgien, Deutschland, Italien und Rumänien traditionelle und moderne österreichische Küche von Rind und Kürbis aufgetischt. Menschen mit Behinderungen aus den Partnerländern und dem Küchenteam von Wien Work Gastro kochen, servieren und verkosten gemeinsam. Das AMS Wien stellt die Räumlichkeiten des Michl's kostenlos zur Verfügung. Ein gemeinsam gestaltetes Kochbuch mit den besten Rezepten aller Partnerländer und eine Website bilden den Abschluss des Projekts.

Neben Herausforderungen wie dem fachgerechten Servieren und der Arbeitssprache - sämtliche Programmpunkte des Projekts werden in Englisch abgehalten - warten eine Menge Freizeitaktivitäten auf die Teilnehmer. Sightseeing, das Kennen lernen eines Partnerbetriebs und natürlich das Verkosten österreichischer Küche sind Fixbestandteil des Wien-Aufenthalts. Der Grundgedanke des Austauschprogramms ist zudem, Reisen und Freizeitaktivitäten für Menschen mit Behinderung genauso zugänglich zu machen wir für alle anderen auch.

Rückfragen & Kontakt:

Ulrike Votypka,MBA
mobil:0664/8174034
mail:ulrike.votypka@wienwork.at
www.wienwork.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006