Der Standard erweitert die Angebote für Familien - derStandard.at startet mit 1. Oktober neues Ressort "Familie"

Neuer Channel derStandard.at/Familie will Themen des modernen Familienalltags abdecken

Wien (OTS) - derStandard.at erweitert seine Berichterstattung am 1. Oktober 2012 um ein Familienressort. Der neue Channel umfasst die Rubriken "Baby", "Kind", "Jugend", "Partnerschaft", "Generationen" und "Quax.at" und will sämtliche Themen des modernen Familienalltags abdecken. "Das Ressort soll zugleich informieren und beraten - auf hohem journalistischen Niveau ", sagt Mag. Gerlinde Hinterleitner, Geschäftsführerin und Chefredakteurin von derStandard.at. Thematisch soll das neue Ressort so bunt und vielfältig gestaltet sein, wie es dem modernen Familienleben entspricht - inhaltliche Tabus gibt es keine. "Da werden sich Interviews zu Kinderwunsch oder Adoption genauso finden wie Tipps zu Erziehung und sinnvollen Aktivitäten mit Kindern, Elternkolumnen oder Reportagen über den Alltag von Patchworkfamilien", so Hinterleitner.
Ein wichtiger Baustein des neuen Ressorts ist die Einbindung der User. Geplant sind etwa regelmäßige Erziehungskolumnen, die Fragen aus der Leserschaft aufgreifen. Die Ressortleitung übernimmt die 34-jährige Journalistin Mag.a Lisa Mayr, die zuvor unter anderem bei Ö1 tätig war.

Die Erweiterung um das Familien-Thema setzt den Weg fort, den Der Standard mit der Übernahme des Familienportals Quax.at begonnen hat. Quax.at wird als führendes Serviceportal im Bereich Familienurlaub, Ausflugs- und Termintipps, Kinderlokale und Shopping mit derStandard.at/Familie verknüpft sein.

Rückfragen & Kontakt:

derStandard.at GmbH
Mag. Alina Suchanek
Tel.: +43 1 531 70 DW 463
alina.suchanek@derStandard.at
mailto:http://derStandard.at/Familie
Facebook: http://facebook.com/derStandardatFamilie

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003