SoHo: Heute ist Internationaler Tag der älteren Generation

Traschkowitsch: Eigene leistbare Angebote für Lesben, Schwule und Transgender erforderlich

Wien (OTS/SK) - "Wir werden älter, wir arbeiten länger und wir werden im Alter auch in der Freizeit aktiver. Wir müssen darauf Rücksicht nehmen, dass auch die Lebens- und Wohnplanung von homosexuellen Menschen in eine andere Richtung gehen wird", sagt Peter Traschkowitsch, Bundes- und Wiener Landesvorsitzender der SoHo (Sozialdemokratische Lesben-, Schwulen- und Transgender-Organisation), am Montag anlässlich des Internationalen Tags der älteren Generation. "Leben wir zu zweit, alleine, leben wir lieber in einer großen Wohngemeinschaft, müssen wir eventuell in einer Wohngemeinschaft betreut werden - das sind alles Fragen, auf die wir als politische Interessenorganisation Antworten suchen müssen", betont Traschkowitsch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Es gebe unzählige Angebote, bei vielen werde es notwendig sein, sie an die Lebensbedürfnisse von homosexuellen Menschen anzupassen und auch Raum für Individualismus zu bieten. "Einige Angebote werden in den nächsten Jahren neu geschaffen. So sind wir auf die Zusammenarbeit mit Sozial Global und den Wiener Sozialdiensten sehr stolz, die sich des Themas Wohngemeinschaften annehmen", ergänzt Nikolas Allen, Seniorensprecher der SoHo. Es sei wichtig, dass in Wien auch der Plan, ein eigenes Wohnhaus zu bauen, umgesetzt wird. "Alles immer unter der Prämisse, dass sich Lesben, Schwule und Transgender-Menschen dies leisten können", betont Allen.

Auch in der Community selbst sei noch viel an Aufklärung und Sensibilisierung zum Thema "alt werden" zu tun. Ausgrenzung, Tabuisierung und die Praxis der Ellbogen gegenüber älteren homosexuellen Menschen bringt nichts, denn, so Allen, "auch Jüngere werden älter".

"Die einzelnen LGBTI-Vereine und die Community sind jetzt gefordert, und die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen und Konzepte erarbeiten. Tun wir das in den kommenden Jahren gemeinsam. Wir arbeiten bereits daran", so Nikolas Allen und Peter Traschkowitsch abschließend. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001