"Schnell Ermittelt" im Herz-Jesu Krankenhaus

Wien (OTS) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, 21./22. September 2012, drehte das Filmteam der MR-Film im Auftrag des ORF einen neuen "Schnell Ermittelt"-Fall in Spielfilmlänge mit dem Titel: "ERINNERN" im Herz-Jesu Krankenhaus. Mit dabei waren, neben "Sonderermittlerin Angelika Schnell" (gespielt von Ursula Strauss) und "Bezirksinspektor Franitschek" (Wolf Bachofner), die österreichischen Film- und Bühnengrößen Peter Weck, Christine Ostermayer und Maria Bill.

Gedreht wurde in den Räumlichkeiten rund um den "schwebenden" OP-Saal: Im Aufwachraum, in der Schleuse zum OP-Saal, sowie am Gang vor der Schleuse. Das rund 40-köpfige Drehteam arbeitete im Einklang mit den Mitarbeitern des Krankenhauses - stets darauf bedacht, die Ruhe der Patienten zu wahren.

Der Dreh von A-Z.
Die ersten Vorbereitungen zum Dreh im Herz-Jesu Krankenhaus wurden bereits Wochen vor dem eigentlichen Drehtermin getroffen. Mehrere Besichtigungen der Räumlichkeiten standen an sowie Vorbereitungen und Abstimmungen zum reibungslosen Ablauf mit dem Filmteam, Mitarbeiter und Patienten des Krankenhauses. Am Donnerstag, den 20. September, waren bereits Filmschaffende
der Abteilung Ausstattung vor Ort.

Die "Drehnacht" selbst begann am Freitag um 17 Uhr. Ein Team ausgewählter Mitarbeiter empfing das Filmteam und begleitete die Dreharbeiten von Beginn bis Ende. Nach dem Einrichten des Szenenbildes und dem Aufbau der Scheinwerfer begann um 19 Uhr der eigentliche Dreh: In der gefilmten Szene wird eine weibliche Hauptfigur (gespielt von Maria Bill) akut behandelt, während ihre Eltern und ein alter Freund der Familie (gespielt von Peter Weck) auf sie warten. Eine Mitarbeiterin des Krankenhauses stand dem Filmteam in der Behandlungsszene, bei der Verwendung der medizinischen Geräte und Bedienung der Instrumente zur Seite, wobei sie auch selbst eine kleine Rolle übernahm.

Nach zwölf Stunden harter Arbeit verließ das Drehteam am Samstag, um 5 Uhr früh das Herz-Jesu Krankenhaus - in dem dann wieder der gewohnte Morgenbetrieb aufgenommen wurde.

Bild 1: Wolf Bachofner, Maria Bill, Ärztlicher Direktor des Herz-Jesu Krankenhauses Prim. Manfred Greher, österreichische TV- und Theaterschauspielerin Christine Ostermayer, OP DGKS Vera Böcskör vom Herz-Jesu Krankenhaus und Hauptdarstellerin Ursula Strauss.
Bild 2: Operationssaal 3 im Herz-Jesu Krankenhaus als besonderer Drehort für "Schnell Ermittelt".

Bildquellen: Herz-Jesu Krankenhaus GmbH, Wien
Bildmaterial abrufbar unter www.vinzenzgruppe.at/presse

Das Herz-Jesu Krankenhaus ist ein gemeinnütziges öffentliches Ordenskrankenhaus, das Patienten aller Kassen zur Verfügung steht. Innovationsgeist und christliche Wertehaltung bilden den Grundstein der spitzenmedizinischen Versorgung. Seit 2007 ist das Krankenhaus ein Unternehmen der Vinzenz Gruppe. Diese zählt zu den größten privaten Trägern von gemeinnützigen Gesundheitseinrichtungen in Österreich. Mit knapp 170 Betten und über 360 Mitarbeitern trägt das Herz-Jesu Krankenhaus zur medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung der Wiener Bevölkerung bei.

Rückfragen & Kontakt:

Leitung Marketing & Kommunikation
Herz-Jesu Krankenhaus
1030 Wien, Baumgasse 20A
Tel.: +43 (1) 712 26 84-8604
Mobil: +43 (0) 664 81 90 997
daniela.eberle@kh-herzjesu.at
www.kh-herzjesu.at
www.vinzenzgruppe.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGK0001