Frauenberger: Wiedereröffnung Marktamtsmuseum nach mehr als 40 Jahren

AVISO: Lange Nacht der Museen am 6. Oktober

Wien (OTS) - KonsumentInnenschutzstadträtin Sandra Frauenberger eröffnete heute das neue Marktamtsmuseum neben dem Floridsdorfer Markt im 21. Wiener Gemeindebezirk. "Lange Zeit waren Märkte die erste Adresse zum Lebensmitteleinkauf. Noch heute, auch wenn sich die Rolle von Märkten geändert hat, locken sie mit regionalen und saisonalen Produkten und tragen so wesentlich zur hohen Lebensqualität in Wien bei", betonte Stadträtin Frauenberger bei ihrer Eröffnungsrede. Unter den zahlreichen Gästen waren auch der Bezirksvorsteher von Floridsdorf, Ing. Heinz Lehner, die Direktorin des Wiener Marktamtes, Mag.a Adelheid Sagmeister, der Innungsmeister der Wiener Fleischer, KommR Erwin Fellner und die Obmann-Stellvertreterin des Markthandelgremiums, Fr. Anna Schwind, als Ehrengäste anwesend. Nach der feierlichen Eröffnung, lud das Marktamtsmuseum zu einer ersten Besichtigung. Musikalisch wurde das Eröffnungsfest von der Wiener Band "Wiener Wahnsinn" begleitet.

Anlegung des Museums

Unterteilt nach verschiedenen Epochen, wird in drei Räumen eine Auswahl von rund 300 Exponaten ausgestellt. Sie reichen von Fotos und Werkzeugen der Lebensmittelaufsicht über verschiedene Lebensmittelmodelle, bis hin zu "gefährlichen Gebrauchsgegenständen" der 1970er Jahre. Ein wesentlicher Teil des Museum widmet sich der Zeit des nationalsozialistischen Schreckensregimes.

Lange Nacht der Museen am 6. Oktober 2012

Das Marktamtsmuseum beteiligt sich an der Langen Nacht der Museen. Am Samstag den 6. Oktober können von 18 Uhr bis 1 Uhr Früh die Räumlichkeiten besucht werden, Führungen zu jeder vollen Stunde. Rund 670 Museen in ganz Österreich können in dieser Nacht besichtigt werden - Ticket 13 Euro, ermäßigt 11 Euro.

Nähere Informationen gibt es bei der kostenlosen Lebensmittel-Hotline unter der Wiener Telefonnummer 4000-8090. Die Hotline ist Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr, Samstag zwischen 9 und 17 Uhr und Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr besetzt. (Schluss)bea

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecher Andreas Berger, BA
Tel.: +43 1 4000 81283
mailto: a.berger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025