Selbstbestimmt Wohnen im Alter

In vertrauter Umgebung wohnen und bei Bedarf ein Pflege- und Betreuungsangebot in Anspruch nehmen? "Betreutes Wohnen" ist die ideale Wohnform. NÖ Hilfswerk forciert das Angebot.

St. Pölten (OTS) - Menschen werden immer älter. Das steigende Lebensalter bedeutet aber auch steigenden Pflegebedarf. "Es ist ein ganz natürlicher Wunsch jedes Menschen, so lange wie möglich selbstständig und selbstbestimmt zu leben und zu wohnen", erklärte NÖ Hilfswerk-Präsidentin LAbg. Michaela Hinterholzer beim Besuch in Hainstetten (Bezirk Amstetten). Dort läuft das Projekt "Betreutes Wohnen" mit 26 Wohnungen schon seit dem Vorjahr äußerst erfolgreich. Weitere 21 Wohneinheiten werden im Herbst 2013 fertig gestellt.

Professionelles Service
"Betreutes Wohnen" bietet Privatsphäre in der eigenen, barrierefreien Wohnung. Gleichzeitig ist Sicherheit und optimale Betreuung durch die professionellen Serviceangebote des NÖ Hilfswerks garantiert. Das Hilfswerk hat ein Leistungspaket entwickelt, das an den konkreten Bedarf in der Gemeinde angepasst wird. Im Basispaket enthalten sind zum Beispiel regelmäßige Besuche der Hilfswerk-Mitarbeiter/innen, Unterstützung bei organisatorischen Angelegenheiten, Beratung bei pflegerelevanten Themen und vieles mehr. Diese Grundleistungen werden dabei mit frei wählbaren Zusatzleistungen und einem Freizeitprogramm kombiniert. Das Ziel: die Eigenständigkeit der Bewohner erhalten und sie ins Gemeindeleben einbinden. Das funktioniert aber nur durch den Einsatz von engagierten Gemeinden - wie beim Projekt in Hainstetten. "Diese alternative Wohnform soll die Lücke zwischen dem Pflegeheim und der Hauskrankenpflege schließen. Deswegen will das NÖ Hilfswerk betreutes Wohnen in Zukunft forcieren", bekräftigt Michaela Hinterholzer.

Kompetenter Partner mit flexiblem Angebot
Das NÖ Hilfswerk ist kompetenter Ansprechpartner für jene Gemeinden und Wohnbauträger, die den Aufbau betreuter Wohnformen planen. Dabei punktet der größte Sozialdienstleister des Landes mit einem flexiblen Angebot: Schon ab fünf betreuten Wohnungen pro Wohnhausanlage bietet das NÖ Hilfswerk das Basispaket an. In Ernsthofen und Hainstetten läuft bereits "Betreutes Wohnen" mit dem Hilfswerk erfolgreich. Weitere fünf Projekte sind gerade in der Umsetzungsphase.

Nähere Information zum Thema "Betreutes Wohnen":
NÖ Hilfswerk, Mag. Annette Hkimi-Blaschke unter Tel. 02742/249-0.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Elisabeth Schreiner, NÖ Hilfswerk, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02742/249-1121
elisabeth.schreiner@noe.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001