Moser zu Inntal-Autobahnsperre: Menschen in Tirol haben ein Recht auf saubere Luft

Grüne: Hohe Luftverschmutzung macht Tirol seit Jahren zum "Sanierungsgebiet"

Wien (OTS) - "Ich unterstütze die Ziele der heutigen Autobahnblockade im Tiroler Unterinntal voll und ganz", sagt Gabriela Moser, Verkehrssprecherin der Grünen. "Wir Grüne haben von Anfang an beim Widerstand gegen LKW-Lawinen und Luftverschmutzung an den Transitrouten aktiv mitgemacht."

Seit mittlerweile zehn Jahren ist Tirol laut EU nun "Sanierungsgebiet", das heißt, die Luftbelastung ist viel zu hoch. "Hier haben die Verantwortlichen in der Landes- und in der Bundesregierung völlig versagt", kritisiert Moser. Zudem fehlt auch ein Jahr nach der Aufhebung des sektoralen LKW-Fahrverbots durch den EuGH noch eine Ersatzregelung mit Tempolimits und treffsicher formuliertem LKW-Fahrverbot.

Die gesundheitlichen Folgen der Luftverschmutzung für die Tirolerinnen und Tiroler sowie die Belastung für die Umwelt sind seit Jahren massiv. "Wir brauchen dringend wirksame Verkehrsmaßnahmen zur Lösung der Stickoxid- und Feinstaubprobleme. Menschen und Umwelt haben ein Recht auf saubere Luft", betont Moser.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001