Wiener Börse und Börse Istanbul kooperieren im Indexbereich

Wien/Istanbul (OTS) - Die Börsen Istanbul und Wien haben sich zu einer einzigartigen Zusammenarbeit im Indexbereich zusam-mengeschlossen und berechnen ab heute den IBTX (Istanbul Traded Index) und den IBTX Banking. Der IBTX errechnet sich aus den Preisen der zwanzig meist gehandelten Aktien der Börse Istanbul, der IBTX Banking setzt sich aus den liquidesten türkischen Banktitel zusammen. Beide Indizes eignen sich als Benchmark und Basis für standardisierte Derivate (wie Futures und Optionen) oder als Basis für strukturierte Produkte (wie Optionsscheine, Indexzertifikate und ETFs). Das Interesse, vor allem am IBTX, ist sehr groß, zwei österreichische Emittenten werden ab sofort IBTX Zertifikate begeben.

"Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit der Wiener Börse. Ich bin davon überzeugt, dass diese Indexkooperation beiden Börsen Vorteile bringt und unsere Position innerhalb des globalen Wettbewerbs, dem sich auch regionale Börsen stellen müssen, stärken wird", sagt Ibrahim M. Turhan, Ph.D., Chairman & CEO der Börse Istanbul im Rahmen einer Pressekonferenz heute in Wien. Die Börse Istanbul zählt zu den aufstrebendsten Börsen weltweit: Die Marktkapitalisierung ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und betrug Ende August 210,4 Mrd. Euro. Insgesamt können derzeit 398 Unternehmen an der Börse Istanbul gehandelt werden, das monatliche Handelsvolumen liegt bei 33,1 Mrd. Euro.

Mit dieser Indexkooperation untermauert die Wiener Börse ihre internationale Indexkompetenz. Mittlerweile basiert weltweit der Großteil aller strukturierten Produkte mit Osteuropa-Bezug auf den Indizes der Wiener Börse. Insgesamt berechnet die Wiener Börse seit heute 82 Indizes, wobei 62 die nationalen, regionalen und branchenbezogenen Entwicklungen in der CEE/CIS Region abbilden.

"Die Wiener Börse verfügt seit 1996 über eine regionale Index-Expertise für Osteuropa und Russland und ich freue mich, dieses langjährige Know-how unserem jüngsten Partner zur Verfügung stellen zu können. Ich bin auch stolz, dass wir mit dem IBTX einen der dynamischsten Kapitalmärkte weltweit abbilden und unseren Kunden anbieten können", betont Dr. Michael Buhl, Mitglied des Vorstandes der Wiener Börse AG und der CEE Stock Exchange Group.

Der IBTX wird auch als Total Return und Net Total Return gerechnet. Alle Indizes sind kapitalisierungsge-wichtete Indizes und werden in Euro, USD und türkische Lira angeboten. Der Startwert wurde per 3. Jänner 2011 mit 1.000 Indexpunkten festgelegt. Die Überprüfung der Berechnungsparameter erfolgt vierteljährlich, die Indexzusammensetzung wird halbjährlich überprüft und gegebenenfalls geändert. Weitere Details gibt es unter www.indices.cc.

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist eine 100%-Tochter der CEE Stock Exchange Group (CEESEG), die weiters die Börsen Budapest, Laibach und Prag umfasst. Die CEE Stock Exchange Group ist die größte Börsengruppe in der Region. Um die Liquidität der Märkte zu steigern, vereinfacht die CEESEG den Marktzugang und den Handel an den lokalen Handelsplätzen. Die CEESEG-Börsen kooperieren mit 12 Börsen in Zentral- und Osteuropa und werden für dieses einzigartige CEE-Know-how weltweit geschätzt.

Rückfragen & Kontakt:

Beatrix Exinger, Wiener Börse AG
Tel: +43 (0) 1 53 165 - 153
beatrix.exinger@wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001