Mitterlehner: Neuer Notruf "116 000" für vermisste Kinder eingerichtet

Zusätzliche Anlaufstelle unterstützt Eltern und Familien bei der Suche nach ihren Kindern und bietet Hilfe für Jugendliche, die von zu Hause ausgerissen sind

Wien (OTS/BMWFJ) - Ab dem 1. Oktober gibt es in Österreich die vom Familienministerium eingerichtete europaweit einheitliche Notrufnummer "116 000" für vermisste Kinder und ihre Angehörigen. "Mit der neuen Anlaufstelle unterstützen wir betroffene Eltern und Familien bei der Suche nach ihren Kindern. Auch Kinder, die von zu Hause ausgerissen sind und nicht mehr weiterwissen, können sich gezielt Hilfe holen", sagt Familien- und Jugendminister Reinhold Mitterlehner. "Durch unsere Partnerschaft mit der ORF-Telefonhilfe 'Rat auf Draht' wird die kostenfreie Hotline rund um die Uhr von einem erfahrenen Experten-Team betreut", so Mitterlehner.

Die Ansprechpartner bei "116 000" arbeiten eng mit dem Bundeskriminalamt zusammen. Allerdings sollten im Fall eines vermissten Kindes oder eines Entführungsverdachts als erstes der Polizei-Notruf 133 der Polizei oder der Euro-Notruf 112 kontaktiert werden, da dort bei Gefahrensituationen umfangreicher und schneller reagiert werden kann.

Die neue Anlaufstelle basiert auf einer Initiative der EU-Kommission: Da Familien mehr und mehr reisen, wird eine europaweit einheitliche Notrufnummer geschaffen, die möglichst viele kennen und sofort zu professionellen Ansprechpartnern führt - egal ob man die Nummer zu Hause in Österreich oder am Urlaubsort wählt. "Damit ist die notwendige Unterstützung für Eltern und Kinder nur noch einen Anruf weit entfernt", so Mitterlehner.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001