VCÖ: Jedes 4. Kind ist übergewichtig - Autoorientiertes Verkehrssystem verschärft Bewegungsmangel

VCÖ-Checklist für den sicheren Schulweg im Internet unter www.vcoe.at

Wien (OTS) - Jedes vierte Kind in Österreich ist übergewichtig, wie der heute vom Gesundheitsministerium präsentierte Ernährungsbericht zeigt. Neben falscher Ernährung ist Bewegungsmangel dafür verantwortlich. Ein autoorientiertes Verkehrssystem schränkt die Bewegung der Kinder massiv ein. Der VCÖ fordert ein kindgerechtes Verkehrssystem, damit wieder mehr Kinder zu Fuß zur Schule kommen können.

"Der heute vom Gesundheitsministerium präsentierte Bericht ist alarmierend und muss auch in der Verkehrspolitik auf Bundes-, Landes-und Gemeindeebene Konsequenzen haben", betont VCÖ-Expertin DI Bettina Urbanek. Das derzeitige Verkehrssystem schränkt die Bewegung der Kinder ein. Hohes Tempo des Kfz-Verkehrs, gefährliche Kreuzungen, fehlende Gehwege führen dazu, dass viele Eltern ihre Kinder nicht zu Fuß zur Schule gehen lassen, sondern mit dem Auto zur Schule bringen.

"Es wird immer wieder über die tägliche Turnstunde diskutiert. Viel zu wenig wird aber darüber nachgedacht, wie wir die aktive Mobilität von Kindern im Alltag fördern können. Der Weg zur Schule oder in den Kindergarten ist die Chance für Kinder, sich täglich zu bewegen. Wir brauchen ein kindgerechtes Verkehrssystem mit mehr verkehrsberuhigten Zonen, niedrigeren Tempolimits udn sicheren Gehwegen", nennt VCÖ-Expertin Urbanek einige Punkte. Der VCÖ bietet Eltern unter www.vcoe.at eine Checklist für den sicheren Schulweg an.

Rückfragen & Kontakt:

VCÖ-Kommunikation
Mag. Christian Gratzer
Tel.: (01) 8932697, (0699)18932695

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCO0001