Minister Berlakovich startet Initiative für mehr regionale Lebensmittel in Schulen

Ernährungsbericht macht deutlich: Gesunde Ernährung von unseren Schulkindern wichtig

Wien (OTS) - Eine neue Initiative für mehr Wertschätzung und bewussten Umgang mit heimischen Lebensmitteln haben Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich, die Regionalmedien Austria und die Initiative Genuss Region Österreich gestartet. Es werden die Schulen gesucht, die am aktivsten regionale Lebensmittel im Schulalltag verwenden bzw. anbieten. "Wir wollen mehr regionale Lebensmittel in Schulen. Der aktuelle Ernährungsbericht macht deutlich, dass eine gesunde, regionale und saisonale Ernährung unserer Schulkinder wichtig ist", so Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich über die gemeinsame Initiative mit den Regionalmedien Austria.

Süß, sauer, salzig, bitter?

Nachdenklich macht, dass in Österreich drei Viertel aller Kinder zwischen 10 und 13 Jahren süß, sauer, salzig und bitter nicht mehr unterscheiden können. Sie sind somit vom Geschmack "ursprünglicher" Lebensmittel entfremdet. Eine AMA - Studie kommt zum Ergebnis, dass Schnellimbisse, sehr süße Getränke, viel Weißbrot, wenig Obst und Gemüse die Geschmacks- und Geruchswahrnehmung beeinträchtigen könnten. Häufiger Konsum von Obst und Gemüse hingegen scheint die Genussfähigkeit signifikant zu stärken. Kinder aus ländlichen Gebieten schneiden bei Geruchs- und Geschmackstests deutlich besser ab als Stadtkinder.

Ziel der Initiative: Freude am Genuss

Ziel der gemeinsamen Initiative ist, die Freude am Genuss (wieder) wecken, nach dem Motto: Es gibt mehr als Bananen, Nutella und Hamburger und die gute Beispiele vor den Vorhang zu holen.

Die Landwirtschaft deckt den Tisch der Menschen

Schon seit über 80 Jahren gibt es in Österreich die Schulmilchaktion, denn es gilt, Milch und Milchprodukte weiterhin als wertvolle Ernährungsgrundlage für alle Kinder zu erhalten. Zusätzlich zur Schulmilchaktion gibt es seit dem Schuljahr 2009/2010 das Schulobstprogramm seither wurden insgesamt 246 Tonnen Obst und Gemüse an SchülerInnen verteilt. Das Schulobstprogramm findet Anklang: 2011 haben insgesamt 549 Schulen und Kindergärten österreichweit teilgenommen.
Nähere Details sowie Teilnahmebedingungen zum Themenschwerpunkt "Regionale Jause" unter www.gr-marketing.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Wisek
Pressesprecher des Bundesministers
Stubenring 1, 1010 Wien
Tel. +43 1 71100 6703
Mobil: +43 664 82 67 904
wolfgang.wisek@lebensministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001