Amtshaus Währing: Gesundheitsvortrag und Kulturabende

Wien (OTS) - Ein "Gesundheits-Jour fixe" sowie fünf Kulturabende (Konzerte, Lesung, Liedgesang) finden im Oktober im "Währinger Rathaus" (18., Martinstraße 100) statt. Das "Gesundheitsnetz Währing" lädt am Dienstag, 2. Oktober, zu einem "Jour fixe" im Sitzungssaal des Amtsgebäudes (im 1. Stock) ein. Ab 19.00 Uhr referiert Lisa Köhler-Reiter (Psychotherapeutin, Lebens- und Sozialberaterin, Körpertherapeutin) über die komplexe Thematik "Ganzheitliche Therapie und Selbsterfahrung". Dabei geht es um die Freilegung verdrängter Gefühle, die Auflösung blockierender Verhaltensmuster sowie die Entdeckung von Selbstheilungskräften und der "Inneren Weisheit". Der Eintritt ist frei. Am Mittwoch, 3. Oktober, tritt im Festsaal des Amtshauses (im 2. Stock) die Formation "White Scarf" auf. Die Tenöre Otoniel Gonzaga und Gerald Zwittkovits interpretieren ab 19.30 Uhr "Nessun Dorma - Keiner schlafe!", am Flügel begleitet durch Eric Machanic. Der Zutritt ist kostenlos (freie Platzwahl). Die Veranstaltungen werden vom Bezirk unterstützt. Informationen über alle Oktober-Termine im "Währinger Rathaus" erteilt das Büro-Team der Bezirksvorstehung Währing unter der Telefonnummer 4000/18 115.

Zauberflöte (9.10.), Letzte Tage der Menschheit (16.10.)

Das "Wiener Klassik Ensemble" präsentiert im Amtshaus-Festsaal unter dem Motto "klassisch anders" am Dienstag, 9. Oktober, die Mozart-Oper "Die Zauberflöte". Instrumente ersetzen die Stimmen der Sänger. Dazu werden Texte von Johanna von Koczian verlesen ("Gestatten, ich heiß Lohengrin"). Beginn: 19.00 Uhr. Karten: 25 Euro (freie Platzwahl). Organisation: Kultur-Verein "Forum 18" (Telefon 479 53 57, E-Mail:
office@1a-stocker.at).

Am Dienstag, 16. Oktober, konfrontiert die Schauspielgruppe "Wort-Ensemble" im Rahmen einer Lesung im Festsaal das Publikum mit den wichtigsten Szenen des Karl Kraus-Stücks "Die letzten Tage der Menschheit". Dina Kabele, Philipp Limbach, Michael Schefts und Gregor Viilukas sorgen für die Rezitationen, Stefan Wolf macht Musik und Regie führt Michael Schefts. Beginn: 19.00 Uhr. Karten: 15 Euro (verbilligt: 12 Euro). Informationen und Buchungen: E-Mail office@wort-ensemble.com. Co-Organisator: Kultur-Verein "Forum 18"(Telefon 479 53 57).

Kultur-Luder (22.10.), Klassik vor dem Feiertag (25.10.)

"Die Kultur is' a Luder...", behauptet Dagmar Truxa am Montag, 22. Oktober, im Festsaal und spannt dabei einen vergnüglichen Bogen von Goethe bis Tucholsky und von Mozart bis Wiener. Aus verschiedensten Blickwinkeln wird die Kultur an diesem Abend betrachtet, von den Bühnenbrettern bis zum Würstelstand oder dem Ehebett. Klavierbegleitung: Inga Argot, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt gratis (freie Platzwahl). Das "Trio Milhaud" verfügt sich am Vorabend des Nationalfeiertages in den Festsaal: Beim Klassik-Konzert am Donnerstag, 25. Oktober, ertönen Werke von Schubert, Brahms und anderen Tondichtern. Maria Rom (Klavier), Qing Zhao Chen (Violine) sowie Kurt Franz Schmid (Klarinette) steht Benedikt Endelweber (Violoncello) als Gast-Musiker zur Seite. Einführende Worte: Albrecht K. Konecny. Beginn: 19.30 Uhr. Organisation: Kultur-Verein "Initiative Währing", Zutritt frei (Zählkarten: Bezirksvorstehung Währing, Telefon 4000/18 117). Nähere Informationen zu diesen Kultur-Angeboten können Interessierte via E-Mail beim Büro-Team der Bezirksvorstehung Währing anfordern: post@bv18.wien.gv.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004